Ratajski nach fünfzehn Matchdarts in Jena weiter und trifft in der Finalsession auf Van den Bergh

Krzysztof Ratajski ist bei den German Darts Open in Jena durch einen Sieg über Rob Cross ins Viertelfinale eingezogen.

Cross begann das Match mit einem Break, das er jedoch nicht halten konnte. Erst sein zweites Break konnte er mit einem 12-Darter bestätigen und ging mit 3-1 in Führung. Ein Break in 14 Darts brachte dem Polen den Ausgleich zum 3-3.

Es folgten zwei weitere Break-Legs, bevor Ratajski die Führung mit 5-4 übernahm. Im zehnten Leg entspann sich ein wahres Drama. Nach 12 Darts waren beide Spieler im Finishbereich, es konnte jeder keiner den Sack zu machen. Cross stand 14 Rest, traf die Single 7, baute über 5 um und patzte im Madhouse. In der nächsten Aufnahme das gleiche Spiel. Dieses Mal traf Voltage die Doppel 5 statt der großen Zahl. Ratajski halbierte seinen Rest in der Zwischenzeit immer nur. Erst in der achten Aufnahme holte sich Cross das Leg, um den Decider zu erzwingen.

The Polish Eagle warf zum Matchgewinn an und holte sich diesen nach insgesamt 14 vergebenen Matchdarts.

In der Runde der letzten Acht wird Ratajski auf Dimitri Van den Bergh treffen. Letzterer war im letzten Spiel der dritten Runde mit einem 6-5-Sieg und einem Average von 92,46 zu stark für Luke Woodhouse.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen