Rob Cross

Alles über Rob Cross finden Sie hier. Von den neuesten Darts-News bis hin zu all seinen Erfolgen!

Bio

Name: Rob Cross

Spitzname: Voltage

Geburtsdatum: 21.09.1990

Heimatstadt: Hastings

Musik: Hot Hot Hot von Arrow

Auszeichnungen

Weltmeistertitel: 1

TV-Titel: 4

Nine-Dart-Finishes: 3

Höchster TV-Average: 107.67 (World Championship 2018)

Rob Cross

Karriere

Der unwahrscheinlichste aller Weltmeister tauchte 2018 im Alexandra Palace auf, als Rob Cross die Besten des Spiels bezwang und die Sid Waddell Trophy gewann. Von diesem Moment an stand Voltage immer wieder im Rampenlicht.

Der Aufstieg von Rob Cross kann nur als kometenhaft bezeichnet werden. Innerhalb von zwei Jahren katapultierte er sich von einer lokalen Kneipenliga an die Weltspitze, eine Reise, die einige Übereinstimmungen erfordert.

Cross spielte in seiner Freizeit Darts, während er seine Familie als Elektriker versorgte. Der heute 29-Jährige gab das Spiel Anfang der 20er Jahre komplett auf, um sich auf das Familie

konzentrieren, aber nachdem er seine Pfeile wieder in die Hand genommen hatte, versuchte er sich für die BDO Weltmeisterschaft 2016 zu qualifizieren. Er war nicht erfolgreich und kehrte nach Hause in sein Leben zurück.

2016 nahm Cross an den UK Open Amateur-Qualifikationsturnieren teil und schaffte es zunächst nicht, sich einen Platz zu sichern. Doch was dann folgte, war der erste Schritt auf Cross' Reise dorthin, wo er heute steht.

Er machte sich am nächsten Wochenende auf die lange Reise von seiner Heimatstadt Hastings nach Norwich, wo er am letzten Qualifikationsturnier teilnahm und dieses dann auch gewann. Damit war er auf dem Weg zu den UK Open, wo er in der Runde der letzten 32 auf keinen geringeren als Michael van Gerwen traf. Er zeigte eine gute Leistung, obwohl er mit 9:5 in einem Spiel verlor, in dem van Gerwen ein Neun-Dart Finish erzielte.

Cross wechselte dann zur PDC Challenge Tour und stand nach 16 Events mit drei Siegen an der Spitze des Order of Merit. Damit sicherte er sich eine Zweijahreskarte für die PDC Pro Tour.

Seinen ersten Sieg auf der PDC Pro Tour holte er sich beim Players Championship 3 im Jahr 2017, wo er im Finale Mervyn King besiegte. In diesem Jahr ging es ähnlich weiter, er gewann insgesamt vier Players Championship Turniere, wobei er beim letzten Turnier zum ersten Mal unter die Top 32 der Welt kam.

2018 erlebte Cross seinen bisher größten Sieg, als er Phil Taylor im letzten Spiel seiner Karriere eine Niederlage beibrachte und die PDC-Weltmeisterschaft bei seinem Debüt bei diesem Event gewann.

Voltage gewann im Finale mit 7:2, nachdem er auf dem Weg dorthin Spieler wie Van Gerwen, Michael Smith und John Henderson geschlagen hatte. Er überlebte sowohl gegen Van Gerwen als auch gegen Smith Matchdarts und wurde damit der erste Spieler, der die Weltmeisterschaft gewann, nachdem er in zwei verschiedenen Spielen Matchdarts überlebt hatte.

Cross kam als 20. gesetzter Spieler in die Weltmeisterschaft und der Sieg hatte einige große Auswirkungen auf das kommende Jahr. Er sprang in der Order of Merit auf den dritten Platz und qualifizierte sich automatisch für die Premier League Darts, wo er dem Druck des Weltmeisters standhielt und unter die letzten Vier kam.

Cross fügte seiner Bilanz einen weiteren Players Championship-Titel hinzu und erreichte 2018 drei World Series Finals, wobei er einmal bei den Brisbane Darts Masters gewann.

Nachdem er das Finale der UK Open 2019 erreicht hatte, um dann auf einen in Form befindlichen Nathan Aspinall zu treffen, klopfte Cross an die Tür zu einem weiteren Major-Titel.

Dies geschah beim World Matchplay im Juli, wo er Michael Smith besiegte und einer von nur zwei Spielern war, die ein 170er Finish erreichten. Ein weiterer großer Titel stand vor der Tür, als er sich im Oktober mit einem Sieg über Gerwyn Price die European Championship sicherte.

Im Jahr 2020 erreichte Cross nur ein TV-Viertelfinale. Allerdings wurde er Vizemeister beim World Cup of Darts (mit Michael Smith) und bei den World Series of Darts Finals. Bei der PDC World Darts Championship 2021 schied er in der zweiten Runde gegen Dirk van Duijvenbode aus.

Rob Cross Neuigkeiten

Read all the latest news about Rob Cross