Gabriel Clemens

Alles über Gabriel Clemens finden Sie hier. Von den neuesten Darts-News bis hin zu all seinen Erfolgen!

Biografie

Name: Gabriel Clemens

Spitzname: The German Giant

Geburtsdatum: 16.08.1983

Heimatstadt: Saarwellingen

Musik: Wonderwall von Oasis

Auszeichnungen

TV-Finale: 1

Nine-Dart-Finishes: 2

Höchster TV-Average: 110.27 (Grand Slam of Darts 2019)

Karriere

Seit 2001 spielt Clemens Darts, seit 2018 als Profi, nachdem er sich bei der Q-School in Hildesheim die Tour-Card erspielt hat. Durch seine Leistungen, die er daraufhin in der Pro Tour zeigte, gelang es ihm, sich für die UK Open 2018 zu qualifizieren. Hier spielte er sich bis zur Runde 3 vor, in der er gegen Kim Huybrechts verlor. Weitere Turniere im Jahr 2018 waren die European Darts Open, die Austrian Darts Open, die German Darts Masters und die Players Championship Finals.

2019 nahm er an der PDC Darts Weltmeisterschaft teil, für die er sich dank seiner Platzierung der Pro Tour Order of Merit qualifiziert hatte. Weitere Turniere in diesem Jahr folgten: Der Grand Slam of Darts, Players Championship Finals und die German Darts Masters. Hier erreichte er sein erstes im TV übertragenes Finale, das er mit 6-8 gegen Peter Wright verlor.

Im Folgejahr gingen seine Erfolge weiter: Bei den UK Open schaffte er es bis ins Achtelfinale. bei den World Matchplay schied er in der zweiten Runde aus, nachdem er zuvor Rob Cross gleich in der ersten Runde hatte bezwingen können. Auch beim World Grand Prix musste er sich gleich in der zweiten Runde geschlagen geben. Zuletzt sei noch seine Teilnahme am Grand Slam of Darts 2019 erwähnt.

Bei der PDC Darts Weltmeisterschaft 2021 gelang es Clemens als erster Deutscher, das Achtelfinale zu erreichen, wo er nach einem spannenden Match mit Double Trouble beider Spieler mit 3-4 Krzysztof Ratajski unterlag. Bei der Weltmeisterschaft 2022 war der Deutsche ebenfalls vertreten. Als gesetzter Spieler stieg er in der zweiten Runde ein, setzte sich mit 3-0 gegen Lewy Williams durch, unterlag jedoch in der dritten Runde Jonny Clayton mit 4-0.

Seitdem läuft es für den German Giant nicht mehr so gut. Er konnte sich zwar weiterhin für viele Turniere qualifizieren, kam aber meist über die zweite Runde nicht mehr hinaus. Dies lag unter anderem auch an einer Schleimbeutelentzündung in seinem Wurfarm, die sich hartnäckig gehalten hatte.

Gabriel Clemens Neuigkeiten

Lesen Sie alle Neuigkeiten über Gabriel Clemens