Schindler zieht mit 102er Average zum ersten Mal in seiner Karriere in das Halbfinale auf der European Tour ein und trifft dort auf van Gerwen

PDC
durch Sylke PuckSonntag, 02 April 2023 um 20:05
martin schindler
Martin Schindler hat am Sonntag Abend The Wall zerbrochen, die sich bislang bei einem PDC European Tour-Turnier immer vor ihm aufgebaut hat. Bei den International Darts Open besiegte der Deutsche Jonny Clayton mit 6-3 und strandete dadurch dieses Mal nicht im Viertelfinale wie bei den Turnieren zuvor.
Nun steht Schindler das erste Mal in seiner Karriere in einem Halbfinale auf der PDC European Tour. Für diesen Schritt hat er eine hervorragende Leistung vollbracht. Schindler spielte einen Average von 102,07 und hatte eine Doppelquote von 75 Prozent.
Mit einem Break in 15 Darts, gefolgt von einem 13-Darter hieß es 2-0 für den Deutschen. Clayton checkte 102 und mit einem Break in 15 Darts glich der Waliser aus.
Schindler, dem das gesamte Match über die Entschlossenheit ins Gesicht geschrieben stand, ließ sich nicht beirren und nahm dem Waliser mit einem 11-Darter erneut das Leg ab, nachdem die beiden vorhergegangenen Legs ebefalls Breaks gewesen waren.
Das Break zum 4-3 ließ sich The Wall jetzt nicht mehr nehmen. Mit einem 15-Darter bestätigte er dieses und mit einem 15-Dart-Break sicherte sich Schindler auf der Doppel 16 den Einzug in das Halbfinale.
Hier wird der Deutsche auf Michael van Gerwen treffen. Im Viertelfinale der International Darts Open besiegte er Peter Wright mit 6-0.
Mit einem 14-Darter, einem 70er-Finish und einem 80er-Checkout lag van Gerwen bald mit zwei Breaks gegen seinen schottischen Gegner vorne. Wright vergab im vierten Leg eine Chance auf das Bullseye, bevor van Gerwen 48 zum 4-0 auswarf. Der Niederländer traf dann zweimal die Doppel 16, um den Job in sechs Legs zu erledigen.

Tweet not found

The embedded tweet could not be found…

Gerade In

Beliebte Nachrichten