"Eigentlich möchte ich nur im Bett liegen" - Gary Anderson zieht trotz Grippe in die zweite Runde ein

PDC
durch Sylke PuckSamstag, 25 November 2023 um 12:36
gary anderson 6557eaf70441c
Gary Anderson hatte es schwer, sich für die zweite Runde der Players Championship Finals zu qualifizieren. Und das hatte nicht nur etwas mit seinem Gegner zu tun.
Nachdem er Steve Beaton in der ersten Runde mit 6-5 besiegt hatte, verriet Anderson nach dem Spiel, dass er mit einer Krankheit zu kämpfen hatte. "Ich wäre am liebsten im Bett", lachte der 52-jährige Schotte gegenüber Online Darts. "Ich habe es am Ende geschafft, aber ich bin sowieso nicht gerade für meine Energie bekannt. Wie ich schon sagte, habe ich es am Ende geschafft und das ist alles, was zählt."
NEU: LIVE SCORE Grand Slam of Darts. Klicken Sie hier!!
"Außerdem war es auf der Bühne besonders kalt", so Anderson weiter. "Wenn man sich ohnehin schon nicht gut fühlt, ist das ein besonders harter Brocken. Hoffentlich geht es mir morgen ein bisschen besser."
In den letzten Monaten war The Flying Scotsman jedoch in ausgezeichneter Form. Beim vergangenen Grand Slam of Darts konnte er nur vom späteren Turniersieger Luke Humphries gestoppt werden. "In diesem Match hatte ich mir nichts vorzuwerfen", sagt er. "Niemand hat Luke in diesem Turnier mehr Widerstand geleistet als ich. Ich war hinterher sehr zufrieden mit dem Niveau, das ich erreicht habe. Ich denke, wir haben den Zuschauern einen tollen Kampf geboten."
Anderson erlebt nach ein paar schwierigen Jahren seine zweite Jugend. "Ich hätte eigentlich nicht gedacht, dass ich noch dazu in der Lage bin. In den letzten Jahren ging es nur noch bergab, aber das Training mit Ryan Searle hat mir neuen Schwung gegeben. Ich habe wieder Spaß daran, und Ryan hat einen großen Anteil daran. Ich habe wieder Spaß am Dartsport und das hatte ich nicht mehr erwartet."
In der zweiten Runde am Samstag trifft Anderson auf Dimitri Van den Bergh, der in seinem Auftaktmatch gegen Jim Williams mit 6-4. zu stark war.

Gerade In

Beliebte Nachrichten