"Luke Littler ist großartig für den Sport und meine Spieler profitieren auch davon" - Manager Matt Ward hat nur Lob für den 17-jährigen Engländer übrig

PDC
Samstag, 01 Juni 2024 um 11:00
matt ward
Matt Ward vertritt mit seiner Managementagentur MDA Events mehrere Dartspieler. Er kann daher den "Luke-Littler-Effekt" auf den Sport gut beurteilen.
Ward vertritt Spieler wie Ricky Evans und Ritchie Edhouse bei MDA Events. Bis letztes Jahr gehörte auch Daryl Gurney zu dieser Management-Agentur. "Ricky hat sich in letzter Zeit gut geschlagen und ist nach wie vor ein echter Publikumsliebling", sagt Ward.
"Aber vor allem Edhouse ist in ausgezeichneter Form. Er ist schon eine Weile in der PDC dabei, aber jetzt scheint er in aller Ruhe den nächsten Schritt zu machen und unter die Top 32 zu kommen."
<br>

"Littler-Effekt"
Ward weist auch darauf hin, dass seine Spieler vom "Luke-Littler-Effekt" profitieren. "Es ist erstaunlich, was er in einem so jungen Alter erreicht", sagt Ward. "Seine Leistungen sprechen neue Sponsoren, neue Zuschauer und auch das Interesse von Medien an, die sich sonst vielleicht scheuen würden, etwas über Darts zu schreiben."
"Er sorgt dafür, dass jeder in der Dartwelt davon profitiert und das ist großartig. Es sollte also überhaupt keine Eifersucht auf ihn geben, sondern vor allem Dankbarkeit".