Montgomery erhält Tour Card bei UK Q-School und wechselt endgültig zur PDC

Ross Montgomerys erster Auftritt bei der Q-School brachte ihm sofort eine Tour Card ein. Am dritten Spieltag war "The Boss" der Gewinner des Tages.

Montgomery war eines der treuesten Mitglieder der British Darts Organisation (BDO), die im Jahr 2020 in Konkurs ging. In der Vergangenheit hat sich der Schotte oft negativ über die PDC geäußert, aber im letzten Jahr hat er zugegeben, dass er schon gezögert hatte, an der Q-School teilzunehmen.

Der zweifache Dutch-Open-Sieger hat diesen Schritt in diesem Jahr getan und sich Anfang der Woche für die Endrunde der UK Q-School qualifiziert. An den ersten beiden Tagen des Finales konnte Montgomery keine Punkte für die Rangliste sammeln, doch diese ist für den 59-jährigen Schotten nicht mehr wichtig.

Montgomery erreichte das Finale des Tages nach Siegen über Ted Evetts (6-5), Andy Jenkins (6-4), Chris Quantock (6-0), Simon Stevenson (6-4), Connor Scutt (6-5) und John O'Shea (6-4). Im Finale triumphierte The Boss dann gegen Jamie Clark (6-2).

Samstag ist der letzte Spieltag in Milton Keynes. Auf den Sieger, aber auch auf die elf besten Spieler der Q-School Order of Merit wartet eine weitere Tour Card. Die Spieler können durch Siege in den letzten 64 Runden Punkte für diese Rangliste sammeln. Durch dieses Ranking werden weitere dreizehn Tour Cards verteilt.

Viertelfinale

Ross Montgomery (88.35) 6 | 5 (86.47) Connor Scutt

John O'Shea (91.67) 6 | 5 (90.99) Arron Monk

Kevin Burness (94.77) 6 | 1 (80.34) Kevin Lane

Jamie Clark (99.04) 6 | 3 (92.17) Nick Fullwell

Halbfinale

Ross Montgomery (88.53) 6 | 4 (87.11) John O'Shea

Jamie Clark (97.93) 6 | 4 (92.45) Kevin Burness

Finale

Ross Montgomery (87.89) 6 | 2 (83.47) Jamie Clark

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Q-School Ross Montgomery

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments