''Schließlich ist es ein Titel, den man nicht aufgeben will'' - Michael Smith will den Weltmeistertitel um jeden Preis verteidigen

PDC
durch Sylke PuckDienstag, 28 November 2023 um 15:00
michael smith gsod23 3 655165f8b509c
Am Montagabend fand die Auslosung für die kommende World Darts Championship statt. Titelverteidiger Michael Smith ist in der ersten Runde freigestellt und wird als nächstes auf den Sieger des Duells zwischen Kevin Doets und Stowe Buntz treffen.
Smith wurde Anfang des Jahres zum ersten Mal Weltmeister, als er Michael van Gerwen im Finale mit 7-4 besiegte. "Es fühlt sich an, als wäre dieses Jahr wie im Fluge vergangen. Die letzten Monate waren eine Achterbahn der Gefühle und ich kann es eigentlich kaum glauben, dass die nächste Weltmeisterschaft schon vor der Tür steht", sagte der 33-jährige Engländer.
Bully Boy ist bei den vergangenen Majors jedes Mal schnell ausgeschieden, was kein gutes Omen für die Weltmeisterschaft ist. "Die letzten Turniere liefen in der Tat nicht gut, das kann ich nicht leugnen. Aber ich zweifle nicht an mir, ich habe noch drei Wochen Zeit, um mich auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten, und ich werde mich sehr gut vorbereiten. Im Training läuft es sehr gut, aber das merkt man bei den offiziellen Spielen noch nicht. Es geht nicht in erster Linie darum, mein erstes Spiel bei der WM gut zu überstehen, danach habe ich noch zwei Wochen Zeit zum Trainieren."
Klicken Sie hier, um Ihr eigenes Team für die Fantasy World Darts Championship zu erstellen. Preise im Wert von mindestens 2,000€!
Smith reist bereits voller Zuversicht zum Alexandra Palace. "In den letzten beiden Jahren habe ich bei der Weltmeisterschaft jedes Mal das Finale erreicht, also weiß ich, dass ich es schaffen kann. Ich bin definitiv kein Eintagsfliege."
"Ich freue mich besonders darauf, von Zeremonienmeister John McDonald als Titelverteidiger angekündigt zu werden", so Smith weiter. "Andererseits wird es auch weh tun, wenn ich es nicht schaffe, mich durchzusetzen. Schließlich ist es ein Titel, den man nicht aufgeben möchte. Aber ich bin auch realistisch genug, um zu erkennen, dass es unmöglich ist, jahrelang zu dominieren wie Phil Taylor damals. Trotzdem werde ich natürlich mein Bestes geben, um den Titel mindestens ein Jahr lang zu verteidigen."

Gerade In

Beliebte Nachrichten