Sherrock kann mit der Niederlage gegen Wright einigermaßen leben: "Ich habe es genossen und bin zufrieden damit, wie ich gespielt habe"

Fallon Sherrock konnte Peter Wright am Freitagabend bei den World Series of Darts Finals in Amsterdam nicht schlagen. Die Queen of the Palace leistete guten Widerstand, verlor aber mit 6-4 gegen den amtierenden Weltmeister.

Sherrock verfehlte auf den Doppeln keinen einzigen Pfeil, so dass sie bis zum 4-4 mithalten konnte. Dann erwies sich Wright mit einem 13-Darter und einem 76er Finish als zu stark.

"Ich habe es wirklich genossen", sagte Sherrock über ihr Duell bei der AFAS Live. Das Ergebnis ist nicht das, was ich mir erhofft hatte, aber ich bin zufrieden damit, wie ich gespielt habe. Peter Wright war großartig, und vielen Dank für die freundlichen Worte.''

Die Engländerin konzentriert sich nun auf die PDC Women's Series, wo sie versuchen wird, sich die Teilnahme an der Darts WM zu sichern. Sherrock ist so gut wie für die PDC Darts Weltmeisterschaft qualifiziert, muss aber in den letzten vier Turnieren alle Register ziehen, um Aileen de Graaf und Damenweltmeisterin Beau Greaves zu schlagen.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen