Soutar zuversichtlich bei der World Darts Championship: ''Ich sehe mich bei diesem Turnier weit kommen''

Alan Soutar musste sich am Freitagnachmittag nicht übermäßig anstrengen, um sich für die zweite Runde der PDC Darts Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Der australische Qualifikant Mal Cuming wurde mit 3-0 in Sätzen geschlagen.

Soutars Gegner kam auf einen Average von 78. Insgeheim hoffte Soutar, dass Cuming eine bessere Leistung erbringen würde. ''Das macht der Alexandra Palace mit dir. Er fühlte sich auf der Bühne nicht wohl. Nach der zweiten Pause habe ich ihm sogar gesagt, er solle sich entspannen. Ich schlage gerne jemanden, der selbst gut spielt. Das war ein hässlicher Sieg, aber am Ende zählt er", sagte der Schotte anschließend.

Soutar wird in der zweiten Runde gegen Daryl Gurney antreten. Soots hat gute Chancen, es in London weit zu bringen. "Daryl ist ein hervorragender Dartspieler, ehemaliger Major-Sieger und Premier League-Teilnehmer. Die Form sagt auf dieser Bühne nicht so viel aus. Daryl kann einfach ein fantastisches Match gegen mich veranstalten, aber ich weiß, dass ich diese Jungs schlagen kann."

''Ich kann Daryl schlagen, aber ich muss mein Bestes geben. Es macht mir auch nichts aus, dass die Leute nicht viel von mir Notiz nehmen, die Rolle des Außenseiters passt gut zu mir. Aber ich sehe mich bei diesem Turnier weit kommen und gebe mir gute Chancen gegen Daryl.''

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen