Bunting weiß, dass er sich gegen Price steigern muss, um ins Finale zu kommen: "Sonst sitze ich im nächsten Zug nach Hause"

Nach seinem überraschenden Halbfinaleinzug bei den World Darts Championships hat Stephen Bunting am Donnerstagabend erneut die Runde der letzten Vier bei einem Major-Turnier erreicht. Im Viertelfinale des World Grand Prix schlug er Ryan Searle mit 3-1 in Sätzen.

"Ich musste hart dafür kämpfen'', sagte Bunting nach seinem Spiel. Ich weiß, wie gut Ryan sein kann, er ist ein besonderer Spieler und wird noch viele schöne Dinge zeigen. Dieses Match war zermürbend, ich bin sehr stolz, dass ich es geschafft habe."

Für den Engländer ist es das zweite Halbfinale bei diesem Turnier, nachdem er bei seinem Debüt beim World Grand Prix 2014 ebenfalls das Halbfinale erreicht hatte. "Und vor drei Jahren war ich kurz davor, mit dem Dartspielen aufzuhören. Aber jetzt stehe ich plötzlich in meinem zweiten Halbfinale des Jahres".

Im Halbfinale wartet ein Aufeinandertreffen mit Titelverteidiger Gerwyn Price, gegen den er bei der PDC Darts Weltmeisterschaft in der Runde der letzten Vier verlor.

"Wenn ich so spiele wie gegen Searle, werde ich den nächsten Zug nach Hause nehmen. Ich muss gegen Price das Beste von mir zeigen. Außerdem muss ich die Nerven so schnell wie möglich abschütteln, sonst mache ich es mir noch schwerer. Gerwyn wird sich seine Chance nicht entgehen lassen, also sollte ich es auch nicht tun.''

Lesen Sie mehr darüber:
PDC World Grand Prix Stephen Bunting

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments