Mardle prophezeit Clayton eine glänzende Zukunft: "Das ist kein Endpunkt, er wird noch weitere große Turniere gewinnen"

Jonny Clayton setzte sich im Finale des World Grand Prix am Samstagabend durch. Wayne Mardle, Analyst bei Sky Sports, war schwer beeindruckt.

Clayton besiegte im Finale seinen Landsmann Gerwyn Price mit einem klaren 5-1-Sieg. "Er schien so entspannt zu spielen, wirklich beeindruckend", sagte er. "Jonny hat in diesem Jahr mit dem Masters und der Premier League zwei Majors gewonnen, aber das waren keine Ranglistenturniere. Jetzt hat er nicht nur zum ersten Mal ein TV-Ranglistenturnier gewonnen, sondern das auch noch auf eine wunderbare Art und Weise, indem er die Nummer eins der Welt geschlagen hat", sagte Mardle.

Kein Endpunkt

Clayton begann den World Grand Prix als die Nummer vierzehn der Welt. "Aber jeder wusste, dass er dort fehl am Platz war, und er zeigt in diesem Jahr jede Woche, dass er viel weiter oben stehen sollte. Mit diesem letzten Sieg klettert er auf den siebten Platz, aber man spürt einfach, dass es dabei nicht bleiben wird. Er hat etwas Besonderes, wie heute Abend mit diesen vielen hohen Ergebnissen, und ich denke, er wird noch mehr große Turniere gewinnen", so Mardle abschließend.

Lesen Sie mehr darüber:
PDC World Grand Prix Jonny Clayton Wayne Mardle

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments