Van den Bergh bezwingt Hempel mit einem Durchschnitt von fast 111, de Zwaan besiegt van Duijvenbode

Dimitri Van den Bergh spielte in seinem Match beim European Darts Matchplay fast überirdisch. Einem Average von 110,83 und einem First 9-Average von fast 132 des Belgiers hatte Florian Hempel mit 89,39 kaum etwas entgegen zu setzen. So unterlag der Deutsche mit 6-2.

Van den Bergh stieg mit einem Highfinish von 152 in das Match ein und holte sich mit einem 12-Darter das Break zum 2-0. Hempel ließ in ebenfalls 12 Darts das Rebreak folgen, konnte jedoch nicht den Ausgleich erzielen. The Dream Maker breakte erneut, dieses Mal in 11 Darts.

Wieder schaffte Hempel das Rebreak und kam auf 3-2 heran. Die restlichen Legs gingen an Van den Bergh.

Jeffrey de Zwaan hat beim European Darts Matchplay in Trier gegen seinen Landsmann Dirk van Duijvenbode das Achtelfinale erreicht. The Black Cobra triumphierte nach einem Decider gegen The Titan.

De Zwaan holte einen 3-5-Rückstand gegen van Duijvenbode auf. Mit einem 70er-Finish machte de Zwaan das 5-4 und breakte dann van Duijvenbode auf der Doppel 4 im zehnten Leg. De Zwaan beendete die Arbeit dann mit einem 13-Darter im letzten Leg.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen