Wright und Van den Bergh haben sich versöhnt: "Wir hatten letzte Woche ein gutes Gespräch und haben alles geklärt"

Peter Wright hatte einen guten Start bei den World Series of Darts Finals. Snakebite besiegte Fallon Sherrock in seinem Auftaktspiel mit 6-4.

"Ich habe ein hartes Match erwartet", eröffnete Wright gegenüber Online Darts. "Hinterher hat sie mir auch gesagt, dass sie nicht versteht, warum sie bei den vergangenen World Series Turnieren in Australien und Neuseeland nicht auf dieses Niveau gekommen ist."

Wright wurde letzten Monat operiert und musste sich dabei die Gallenblase entfernen lassen. "Ich habe etwa sechs Kilo abgenommen und fühle mich gut. Vielleicht habe ich noch nicht mein bestes Niveau erreicht, aber ich bin nicht weit davon entfernt. Die Pause hat mir gut getan, aber jetzt bin ich begierig darauf, Turniere zu spielen."

Van den Bergh

Beim letzten World Matchplay verlor Wright gegen Dimitri Van den Bergh, und danach herrschte eine gewisse Verbitterung zwischen den beiden Männern. "Während des Spiels sind einige Dinge passiert, aber das war hauptsächlich meine eigene Schuld. Letzte Woche haben Dimitri und ich endlich darüber gesprochen und wir kommen wieder gut miteinander aus."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen