Clayton widerspricht: "Im Moment bin ich einfach nicht gut genug"

Jonny Clayton schied am siebten Spieltag der Premier League Darts gleich im Viertelfinale aus. The Ferret verlor gegen seinen Landsmann Gerwyn Price mit 6-4.

Clayton war hinterher maßlos enttäuscht. "Ich bin absolut nicht zufrieden. Das Niveau in der Premier League ist unglaublich hoch und man muss jede Woche beweisen, dass man gut genug ist, im Moment gelingt mir das nicht", sagte der 48-jährige Waliser.

"Ich bin nicht konstant genug und mir fehlt auch ein bisschen Glück. Aber es ist, wie es ist, ich muss sehen, dass ich da rauskomme."

Voller Terminkalender

Am kommenden Wochenende stehen bereits zwei weitere Players Championships an. "Wir haben im Moment einen so vollen Terminkalender, da bleibt wenig Zeit, um im Training an bestimmten Dingen zu arbeiten. Manchmal können sich die Dinge aber schnell ändern, darauf muss ich hoffen."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen