Kist holt sich am Tag nach der Finalniederlage noch den Titel auf der PDC Challenge Tour

Christian Kist verpasste am Freitag nur knapp einen Titel auf der PDC Challenge Tour, doch einen Tag später holte er ihn sich. The Lipstick holte sich den Titel beim neunzehnten Turnier der Saison. Für den ehemaligen Lakeside-Champion ist es der erste PDC-Titel überhaupt, obwohl er auf der zweiten Ebene des Berufsverbandes spielt.

Kist erreichte das Finale nach Siegen unter anderem über Danny van Trijp (5-4), Lukas Wenig (5-2), Thibault Tricole (5-2) und Karel Sedlacek (5-3), bevor er im Finale Danny Lauby mit 5-3 besiegte.

Bester Deutscher war René Eidams. Mit Siegen über Robert Rickwood (5-2), Stu Wilson (5-2), Jimmy van Schie (5-4) und Lee Davis (5-3) gelangte er ins Achtelfinale, wo er Kai Fan Leung mit 5-3 unterlag.

Der Challenge Tour Circuit steht auch Spielern offen, die an der Q-School teilgenommen, aber keine Tour Card gewonnen haben. Auf dieser Tour können Startkarten für die Pro Tour 2022 und Tour Cards für 2023 und 2024 erworben werden. Die bestplatzierten Spieler des PDC Challenge Tour Order of Merit sind für die Reserveplätze bei den Players Championships qualifiziert.

Ergebnisse PDC Challenge Tour 19

Letzte 16

Thibault Tricole 5 | 2 Tonny Veenhof

Christian Kist 5 | 3 Matthew Dennant

Jacques Labre 5 | 0 Martijn Dragt

Karel Sedlacek 5 | 2 Scott Williams

Kai Fan Leung 5 | 3 René Eidams

Alan Tabern 5 | 4 Lee Evans

Danny Lauby 5 | 2 Justin Smith

Jeroen Mioch 5 | 1 Michael Flynn

Viertelfinale

Christian Kist 5 | 2 Thibault Tricole

Karel Sedlacek 5 | 4 Jacques Labre

Kai Fan Leung 5 | 1 Alan Tabern

Danny Lauby 5 | 2 Jeroen Mioch

Halbfinale

Christian Kist 5 | 3 Karel Sedlacek

Danny Lauby 5 | 0 Kai Fan Leung

Finale

Christian Kist 5 | 3 Danny Lauby

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen