Mardle fordert eine Änderung des Formats beim Grand Slam of Darts

Wayne Mardle hat auf Twitter eine kleine Änderung am Format des Grand Slam of Darts gefordert. Das derzeitige Format ist für den Spieler, der im zweiten Halbfinale spielt, nachteilig.

Peter Wright machte am Sonntagabend im Finale gegen Gerwyn Price einen müden Eindruck. Das war nicht überraschend, da Wright am Ende des Nachmittags sein Halbfinale gegen Michael Smith gespielt hatte. Price hatte zu Beginn des Nachmittags sein Halbfinale gegen James Wade. Der Iceman machte daher im Finale einen fitteren Eindruck und triumphierte leicht mit 16-8.

Mardle hofft, die PDC davon überzeugen zu können, die Viertelfinale auf einen Tag zu legen. Diese Runde ist nun auf zwei Tage verteilt. Um dies zu ermöglichen, plädiert der englische Analyst dafür, das Format des Viertelfinales von best of 31 legs auf best of 21 legs zu reduzieren.

Die Halbfinalspiele würden dann, wie bisher, in Best-of-31-Spielen ausgetragen. Die Halbfinalspiele würden dann am zweiten Samstag stattfinden, das Endspiel einen Tag später.

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Grand Slam of Darts Wayne Mardle

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments