Martin Schindler zieht als einziger Deutscher in Leverkusen ins Achtelfinale ein

PDC
Samstag, 22 Juni 2024 um 23:00
martin schindler
Martin Schindler hält weiterhin die Fahne der Deutschen hoch, nachdem seine Landsmänner bei den European Darts Open 2024 bereits ausgeschieden sind. The Wall gelang es, Karel Sedlacek mit 6-4 zu besiegen.
Schindler stiegt mit einem Break in 13 Darts stark in das Match ein und ein 106er Highfinish, ein 14-Darts-Break ließen ihn auf 3-0 davonziehen. Doch Sedlacek glich nun mit einem Break in 15 Darts, einem 140er Finish und einem weiteren Break auf 3-3 aus.
Wiederum gab der Starusberger Gas, breakte in 12 Darts und bestätigte die Abnahme des Legs mit einem 114er Highfinish., um mit 5-3 erneuten Abstand zu gewinnen. Evil Charlie brauchte zwar noch seinen Anwurf durch und konnte auf 5-4 verkürzen, jedoch machte Schindler anschließend bei eigenem Anwurf den Sack zu.
Mit diesem Match zeigte The Wall wieder einmal, dass ihm die Bühne weit mehr liegt als der Floor. Hatte er bei den letzten Players Championship Turnieren zu kämpfen, um weiterzukommen, so triumphierte er nun mit einem Average von 102,93 und einer schönen Doppelquote von 54,5 Prozent.
Raymond van Barneveld hat sich auf Kosten von Luke Humphries für den Finaltag der European Darts Open qualifiziert. Der 57-Jährige aus Den Haag setzte sich mit 6-4 gegen den amtierenden Weltmeister durch.
Es waren vor allem die Doppel, die Humphries zu Fall brachten. Der Engländer hatte eine Finishing-Quote von nur 22 Prozent, während van Barneveld eine Finishing-Quote von 40 Prozent aufwies.
Im ersten Leg verfehlte Humphries bereits sieben Doppel, um auf das Scoreboard zu kommen. Van Barneveld schlug dann mit seinem zweiten Dart zu. Mit einem 14-Darter baute Barney dann die Führung auf 2-0 aus. Mit einem 12-Darter und einem 14-Darter kämpfte sich Cool Hand Luke dann wieder auf 2-2 heran.
Van Barneveld holte sich dann mit einem 14-Darter die Führung zurück, bevor Humphries mit einem 13-Darter wieder ausglich. Dann war es van Barneveld, der mit einem 13-Darter zum 4-3 in Führung gehen konnte. Humphries sorgte dann mit einem 109er Finish für den Ausgleich.
Im neunten Leg gelang es Humphries dann nicht, den Niederländer zu breaken. Der Weltranglistenerste vergab zwei Chancen auf Tops, bevor van Barneveld mit der Doppel 6 zum 5-4 davonziehen konnte. Im zehnten Leg vergab Humphries vier weitere Doppel und erzwang damit ein entscheidendes Leg. Van Barneveld gewann dann das Spiel mit der Doppel 10.
Dimitri Van den Bergh konnte in der Runde der letzten 32 nicht an sein gutes Spiel aus der ersten Runde anknüpfen. Der Belgier hatte am Freitagabend mit einem 6-1-Sieg über Ryan Meikle mit einem Average von 109 beeindruckt, unterlag nun aber mit 3-6. Diesmal warf Van den Bergh einen Average von 98 im Vergleich zu 100 bei Rock.
Der Unterschied wurde schon früh im Spiel gemacht. Mit einem 13-Darter und einem 14-Darter gewann Rock die ersten drei Legs. Der Nordire beendete das Spiel im neunten Leg mit einem 160er Finish in bester Manier.
Peter Wright hat endlich wieder gewonnen. Der Schotte spielte dabei gegen Ritchie Edhouse ein beachtliches Spiel. Mit einem Average von 97,49 siegte der zweimalige Weltmeister mit 6-3.

𝗦𝗖𝗛𝗜𝗡𝗗𝗟𝗘𝗥 𝗦𝗜𝗡𝗞𝗦 𝗦𝗘𝗗𝗟𝗔𝗖𝗘𝗞 🇩🇪 Martin Schindler seals his spot in Sunday's Last 16 with a 6-4 success over Karel Sedlacek, averaging 103 with three 180s and 55% on the doubles! #EDO24

Image
18
Reply

Gerade In

Beliebte Nachrichten