Schindler hat keine Bedenken vor dem Match gegen Rodriguez: "Ich fürchte keinen mehr"

Am Samstag Nachmittag konnte sich Martin Schindler in der zweiten Runde der Belgian Darts Open erfolgreich mit 6-2 gegen Karel Sedlacek durchsetzen und trifft im Achtelfinale auf Rusty-Jake Rodriguez.

The Wall sieht diesem Match ohne Beunruhigung entgegen: "Ich bin natürlich vor ihm (Rodriguez, Anm. d. Red.) gewarnt, aber ich fürchte keinen mehr. Diese Zeiten sind vorbei. Ich bin auf mich und mein Ziel konzentriert. Hoffentlich gewinne ich. Wenn nicht, dann ist es ebenso."

In seinem Match gegen Sedlacek lag Schindler bereits mit 3-0 in Führung, bevor sein tschechischer Gegner auf die Anzeigetafel kam. Diesen Punkt sieht The Wall als das Fundament für seinen Sieg: "Du musst ab der ersten Sekunde da sein. Und ich war - so glaube ich - bei den Finishes gut. Ich habe meine Chancen genutzt und das ist es, wie es funktioniert."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen