Schindler spielt sich an Rodriguez vorbei und steht im Viertelfinale der Belgian Darts Open

Martin Schindler hat in Wieze bei den Belgian Darts Open das Viertelfinale erreicht. Er setzte sich gegen einen starken Rusty-Jake Rodriguez mit 6-3 durch.

In das dritte Leg stieg Schindler mit sieben perfekten Darts ein, traf dann jedoch die große Fünf statt der Triple 20. Dieses bescherte ihm jedoch ausreichend Abstand, um nach 14 Darts das Leg zum 2-1 zu beenden, während sein österreichischer Gegner noch nicht gestellt war.

Es folgten ein Break in 13 Darts und ein weiterer 13-Darter. Erst im sechsten Leg konnte Rodriguez zum 4-2 aufschließen.

Das achte Leg brachte erneut Spannung in das Spiel. Erst nach vier Aufnahmen waren beide Spieler im Finishbereich. Schindler hatte dank einer perfekt getimten 180 16 Rest, Rodriguez, der anwarf, musste noch 160 Punkte löschen. Schindler halbierte seinen Score immer nur, während RJR3 weiter herankam und schlussendlich mit 5-3 das Leg für sich entschied.

In finalen Leg warf The Wall zum Matchgewinn an und setzte dieses mit einem schönen 12-Darter auf der Doppel 16 auch um.

Im Viertelfinale trifft der Deutsche auf Andrew Gilding, der sich mit 6-3 gegen Niels Zonneveld durchsetzen konnte.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen