Wilson gewinnt den ersten Tag der UK Q-School nach einem Sieg über Menzies im Finale

James Wilson hat am Mittwoch seine PDC Tour Card zurückerhalten. "Jammy Dodger" war am ersten Tag der UK Q-School im Finale mit 6-1 zu stark für Cameron Menzies.

Auf seinem Weg ins Finale hatte der Engländer auch Shaun Griffiths (6-1), Lewis Dare (6-0), Shaun Wilkinson (6-3), Gary Blades (6-2), Kevin Burness (6-5) und George Killington (6-5) geschlagen.

Für Wilson bedeutet dies eine schnelle Rückkehr auf die Pro Tour. Nach der letzten Saison verlor er seine Tour Card, nachdem eine Augenverletzung ihn in der Weltrangliste zurückfallen ließ. Wilson hat nun zwei Jahre Zeit, um wieder unter die Top 64 des PDC Order of Merit zu kommen.

Der unterlegene Finalist Menzies hat gut daran getan, sich diese Woche eine Tour Card zu sichern. Mit fünf Punkten liegt er nun an der Spitze der Q-School Order of Merit. Der ehemalige Weltmeister Richie Burnett verlor im Halbfinale gegen Menzies und steht nun ebenfalls weit oben in der Rangliste.

Alle Tagessieger der Turniere vom 12. bis 15. Januar erhalten eine PDC Tour Card, außerdem können durch Siege in den letzten 64 Runden Punkte für den Q-School Order of Merit gesammelt werden. Durch dieses Ranking werden nach vier Tagen weitere elf Tour Cards verteilt.

Ergebnisse des ersten Finaltages UK Q-School

Viertelfinale

Cameron Menzies (83.04) 6 | 2 (74.36) Lee Budgen

Richie Burnett (97.45) 6 | 2 (85.98) Chris Quantock

George Killington (89.16) 6 | 4 (83.79) Jarred Cole

James Wilson (95.82) 6 | 5 (90.99) Kevin Burness

Halbfinale

Cameron Menzies (90.12) 6 | 3 (85.72) Richie Burnett

James Wilson (92.85) 6 | 5 (92.83) George Killington

Finale

James Wilson (86.04) 6 | 1 (82.21) Cameron Menzies

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Q-School James Wilson

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments