Turner glücklich über die Wiederaufnahme des Amateur-Circuits: 'Toll, wieder ein Turnier spielen zu können'

Am Mittwoch fand der JDC Virtual Cup für Erwachsene in Gibraltar statt. Laura Turner schaffte es bis in die Runde der letzten 32.

Turner, die auch Botschafter für die Junior Darts Corporation (JDC) ist, überstand die Gruppenphase, schied dann aber unter den letzten 32 gegen den Isländer Rudrick Gudmundsson aus. "Ich fand es großartig, wieder ein Turnier spielen zu können, das vor der PDC Women's Series im Oktober letzten Jahres war. Bei meinem ersten Match gegen Dyson Parody war ich allerdings etwas nervös, zumal es per Live-Stream übertragen wurde", lachte Turner.

Mit der ganzen Familie gereist

Turner reiste mit ihrer ganzen Familie nach Gibraltar, ihr Mann Aaron war am Mittwoch ebenfalls aktiv und in den kommenden Tagen werden auch ihre Kinder im Einsatz sein. "Natürlich bedurfte es einer Menge Organisation, um alles in die Wege zu leiten, was mit den Covid-Maßnahmen zu tun hat. Doch wir fühlen uns hier sicher, alles ist perfekt geregelt", sagt die 37-jährige Engländerin.

Lesen Sie mehr darüber:
PDC WDF Laura Turner JDC

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments