Clayton ging schließlich als Sieger hervor: 'Der große Unterschied ist das Vertrauen'

Jonny Clayton hat in diesem Jahr in der Premier League Darts für Furore gesorgt. Der Waliser gewann dieses prestigeträchtige Turnier bei seinem Debüt.

Clayton blickt mit Zufriedenheit auf seinen Sieg zurück. "Fast niemand gab mir vorher eine Chance, also ist es schön, all diesen Leuten zu beweisen, dass sie falsch lagen. Letztes Jahr habe ich zusammen mit Gerwyn Price den World Cup of Darts gewonnen. Dieser Sieg wird immer etwas Besonderes sein, weil es mein erster großer TV-Titel war und vor allem, weil es das erste Mal überhaupt war, dass Wales den World Cup of Darts gewonnen hat."

"Trotzdem sticht der Sieg in der Premier League heraus", so Clayton weiter. "Dieses Turnier hat so eine Aura und man tritt individuell gegen die besten Spieler der Welt an. Es ist sowieso der größte Titel meiner Karriere."

Zuversicht

Clayton ist erst im letzten Jahr in der PDC voll durchgestartet. "Der große Unterschied ist das Vertrauen", sagt der 46-jährige Waliser. Ich wusste immer, dass ich es kann, aber ich habe während der Matches immer zu viel nachgedacht. Jetzt ist es mir egal, was mein Gegner macht, ich konzentriere mich nur auf mein eigenes Spiel."

'The Ferret' arbeitet immer noch neben Darts. "Ich arbeite, seit ich 16 bin, und möchte das auch weiterhin tun. Ich war nie etwas anderes gewohnt und es nimmt auch den Druck von den Darts. Ich habe Darts immer als ein Hobby gesehen und das ist es auch heute noch. Diese Spiele sind auch ein echtes Ventil für mich, denn ich bin sicher nicht das größte Trainingstier'', schließt er mit einem Lachen ab.

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Premier League Darts Jonny Clayton

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments