Dartswelt trauert über den Tod von Königin Elizabeth

Der Tod von Königin Elizabeth, die am Donnerstag im Alter von 96 Jahren verstorben ist, wird auch in der Welt des Dartsports betrauert.

Fast unmittelbar nach der Ankündigung wurden die Social-Media-Kanäle der PDC schwarz eingefärbt. "Die Professional Darts Corporation schließt sich den Menschen im Vereinigten Königreich und dem Rest des Commonwealth an, die um Ihre Majestät Königin Elizabeth II. trauern", teilte die PDC auf Twitter mit.

Dartswelt trauert über den Tod von Königin Elizabeth

Die Social-Media-Kanäle der PDC bekamen nach dem Tod von Königin Elizabeth einen schwarzen Hintergrund.

Auch in den sozialen Medien erschienen Botschaften von (ehemaligen) Spielern. Unter anderem würdigten Phil Taylor, Adrian Lewis, Joe Cullen, Steve Beaton, James Wade, Kevin Painter, Keegan Brown und Andy Hamilton das verstorbene Staatsoberhaupt.

An diesem Wochenende stehen für die (qualifizierten) PDC-Dartspieler die German Darts Open in Jena auf dem Programm. Dieses Turnier wird wie üblich stattfinden, da die Veranstaltung in Deutschland stattfindet. Den Spielern wird jedoch die Möglichkeit geboten, mit einem Trauerband zu spielen.

Dartswelt trauert über den Tod von Königin Elizabeth
Dartswelt trauert über den Tod von Königin Elizabeth

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen