Diese prominenten Namen werden bei der Darts WM nicht dabei sein

PDC
durch Sylke PuckMontag, 04 Dezember 2023 um 17:20
mkal 656dfc329e3c8
Die PDC Darts Weltmeisterschaft wird vom 15. Dezember bis zum 3. Januar in London ausgetragen. Nach dem PDPA -Qualifikationsturnier am 27. November ist das Teilnehmerfeld nun komplett. Allerdings werden im Alexandra Palace auch einige bekannte Namen fehlen.
Der bestplatzierte Spieler, der nicht für die diesjährige Darts Weltmeisterschaft qualifiziert ist, ist Alan Soutar. Die Nummer 34 der Welt schaffte es bei seinen letzten beiden Teilnahmen an der Weltmeisterschaft jeweils unter die letzten 16 und schlug dabei eine Reihe großer Namen. In diesem Jahr hatte der Schotte jedoch ein eher mittelmäßiges Jahr auf der Pro Tour, so dass er im Alexandra Palace fehlen wird.
Einer der bemerkenswertesten Namen, die sich nicht für die World Darts Championship qualifiziert haben, ist Vincent van der Voort. Der 47-jährige Niederländer hat seit 2008 an jeder Ausgabe der PDC Weltmeisterschaft teilgenommen, ist aber seit der letzten World Darts Championship aus den Top 32 der Welt herausgefallen. Van der Voort hatte ein sehr mittelmäßiges Jahr auf der Pro Tour und hat angedeutet, dass er aufhören wird, wenn er nächstes Jahr keine bessere Saison hat.
Ein weiterer herausragender Spieler, der sich nicht für die World Darts Championship qualifiziert hat, ist Mervyn King. Wie van der Voort hat King an allen Ausgaben der PDC Weltmeisterschaft seit 2008 teilgenommen, aber auch er ist jetzt aus den Top 32 der Welt herausgefallen. Mensur Suljovic, der 15 Weltmeisterschafts-Teilnahmen bei der PDC vorzuweisen hat, wird dieses Jahr ebenfalls nicht im Alexandra Palace spielen.
Adrian Lewis wird zum ersten Mal seit 2006 nicht an der Darts WM teilnehmen. Der zweifache ehemalige Weltmeister hatte Anfang des Jahres beschlossen, den Dartsport vorübergehend an den Nagel zu hängen. Martijn Kleermaker konnte sich ebenfalls nicht qualifizieren und wird auch im nächsten Jahr nicht dabei sein. Kleermaker gab bekannt, dass er seine Karriere vorübergehend unterbricht, um mehr Zeit mit seinen Kindern zu verbringen.
Jeff Smith wird bei der diesjährigen PDC WM nach 5 WM-Teilnahmen nicht dabei sein. Der Kanadier hat zwar in diesem Jahr die PDC North American Championship gewonnen, konnte sich aber als Tour Card Inhaber nicht über diesen Weg für die WM qualifizieren. Auch die mehrfachen WM-Teilnehmer Rowby-John Rodriguez, Ryan Meikle und Darius Labanauskas werden in London fehlen.

Gerade In

Beliebte Nachrichten