Ehemaliger niederländischer WM-Teilnehmer erhält bald die schwedische Staatsbürgerschaft

Jeffrey de Graaf darf sich bald offiziell Schwede nennen. Der 32-jährige Darter lebt seit mehreren Jahren in Schweden, dem Heimatland seiner Freundin.

Sein Kollege Daniel Larsson berichtete auf Twitter, dass de Graaf voraussichtlich noch in diesem Monat die schwedische Staatsbürgerschaft erhalten wird. Das hat auch Auswirkungen auf die Darts-Karriere des gebürtigen Niederländers.

Seit dieser Saison darf er an der PDCNB-Tour teilnehmen, einem Circuit für Darter aus den nordischen und baltischen Ländern. Auf diesem Weg können auch zwei Tickets für die Darts WM erworben werden.

De Graaf hat bereits an sechs Weltmeisterschaften teilgenommen. Von 2013 bis 2016 spielte er viermal hintereinander in Lakeside. Anschließend nahm er an den PDC Darts Weltmeisterschaften 2017 und 2019 bei der PDC im Alexandra Palace teil.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen