Hempel scheidet gegen WM-Sensation Raymond Smith aus

Raymond Smith sorgt bei der PDC Darts Weltmeisterschaft weiterhin für Überraschungen. Mit einem souveränen 4-1-Sieg gegen Florian Hempel zog der Australier ins Achtelfinale in London ein.

Smith ist der letzte internationale Qualifikant, der noch im Turnier ist. Vor Weihnachten hatte "Guru" bereits Jamie Hughes (3-1) und den an Nummer 28 gesetzten Devon Petersen (3-0) besiegt. Hempel sorgte aber auch für eine Überraschung, als er den Favoriten Dimitri Van den Bergh ausschaltete.

Allerdings spielte der Deutsche jetzt mit einem Average von 87,66 gegenüber 94,79 bei Smith deutlich weniger. Letzterer warf 102 zum Gewinn des ersten Satzes (3-1) und gewann dann den zweiten Satz dank eines 64er-Checkouts mit 3-2.

Es sah eine Weile so aus, als würde es ein Match werden, als Hempel den dritten Satz mit 3-2 gewann. Im vierten Satz, der mit 3-1 an den australischen Dartspieler ging, betrug der Abstand jedoch wieder zwei Sätze. Hempel ging im fünften Satz mit 2-1 in Führung, doch Smith konnte den Satz und damit das Match nach einem 90er-Finish und einem 17-Darter noch für sich entscheiden.

Am Montagabend spielt der letzte noch verbliebene Deutsche. Gabriel Clemens wird mit Jonny Clayton um den Einzug ins Achtelfinale kämpfen.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments