"Ich habe ihn wegen seines Akzents kaum verstanden" - Luke Littler traf den legendären Fußballtrainer Alex Ferguson

PDC
durch Sylke PuckMontag, 12 Februar 2024 um 10:00
luke littler
Luke Littler war kürzlich bei seinem Lieblingsfußballverein Manchester United zu Gast. Dort hatte er auch ein Gespräch mit Alex Ferguson, das allerdings nicht ganz nach Wunsch verlief.
Littler blickt mit Genugtuung auf seine Reise nach Old Trafford (dem Stadion von Manchester United) zurück. "Um ehrlich zu sein, war es gut, mal aus dem Haus zu kommen", sagte Littler der Daily Mail.
"Ich bin Fan von Manchester United, und es war schön, meine Idole bei meinem Heimatverein zu treffen. Es war ein schöner Tag. Ich habe ihnen ein bisschen beim Training zugeschaut, aber es hat geregnet und ich bin reingegangen, als sie mit dem taktischen Training und so angefangen haben."
Der 17-jährige Darter unterhielt sich auch mit dem legendären Fußballtrainer Alex Ferguson, der Manchester United zu vielen Erfolgen geführt hat. "Ich habe 'Sir Alex' auch beim Spiel Manchester United-Tottenham Hotspur vor ein paar Wochen getroffen. Das war gut. Mein Vater hatte die glorreichen Jahre der Mannschaft miterlebt, deshalb war es gut für ihn, ihn zu treffen."
"Es war gut, ein Gespräch zu führen. Aber wegen seines Akzents habe ich nicht viel von dem verstanden, was er sagte. Aber er hat gesagt, dass ich weitermachen und durchhalten soll."

Gerade In

Beliebte Nachrichten