Preisgeldaufteilung bei der PDC Challenge Tour 2023 mit £360.000 im Preispool

PDC
durch Sylke PuckSamstag, 28 Oktober 2023 um 14:35
q school boards
Die PDC Challenge Tour wird im Jahr 2023 aus 24 Turnieren bestehen. Bei jedem Turnier werden £15.000 an Preisgeldern ausgeschüttet, so dass sich der Preispool für den gesamten Circuit auf £360.000 beläuft.
Diese Runde steht Spielern offen, die an der Q-School teilgenommen, aber keine Tour Card gewonnen haben. Eine Art zweite Liga also für Spieler, die bei der PDC unterkommen wollen.
Mit dem Erreichen der letzten 64 können sich die Spieler ein Preisgeld verdienen, das mit £75 beginnt. Dieser Betrag erhöht sich dann mit jeder Runde. Der Gewinner erhält ein stattliches Preisgeld von £2.500.
Die Rangliste der Challenge Tour basiert auf dem gewonnenen Preisgeld. Am Ende der Saison erhalten die Nummern eins und zwei eine Einladung zur Darts WM sowie eine Tour Card für 2024 und 2025.
Außerdem gibt es eine weitere Belohnung für Spieler, die gut abschneiden. Die Besten der Rangliste haben die Chance, als Reservespieler an den Players Championship-Turnieren der PDC Pro Tour teilzunehmen. Wenn ein Tour Card-Inhaber sich nicht anmeldet oder ausscheidet, kann der höchstplatzierte Spieler auf der Challenge Tour Order of Merit einspringen.
Preisgeldverteilung bei der PDC Challenge Tour 2023
Ergebnis - Preisgeld
Sieger £2.500
Zweiter Platz £1.000
Halbfinale £750
Viertelfinale £500
Letzte 16 £300
Letzte 32 £200
Letzte 64 £75
PDC Challenge Tour 2023 Kalender
20-22 Januar: PDC Challenge Tour 1-5 (Milton Keynes)
17-18 März: PDC Challenge Tour 6-9 (Hildesheim)
5-7 Mai: PDC Challenge Tour 10-14 (Milton Keynes)
4-6 August: PDC Challenge Tour 15-19 (Milton Keynes)
28-30 Oktober: PDC Challenge Tour 20-24 (Wigan)

Gerade In

Beliebte Nachrichten