VIDEO: Pleiten, Pech und Pannen - Das schlechteste Leg der TV-Geschichte

BDO
Sonntag, 09 Juni 2024 um 14:00
andysmith 64cf078ee2ca6
Letzten Dienstag warf Martin Adams bei den MODUS Super Series wohl seinen schlechtesten Dart überhaupt vor laufenden Kameras.
Er spielte am Dienstag ein Spiel gegen Chris Gilliland. Wolfie lag gegen Chris Gilliland nach fünf Legs zurück und musste das sechste Leg gewinnen, um ein entscheidendes Leg zu erreichen. Nachdem Gilliland das sechste Leg mit einem Score von 135 begonnen hatte, warf Adams seinen ersten Dart des sechsten Legs knapp unter die Triple 20. Der zweite Pfeil traf die Triple 20.
Adams versuchte dann, seinen dritten Dart neben seinen zweiten zu werfen, was ihm jedoch misslang. Der Pfeil rutschte ihm aus der Hand und kam am Ende des Oche herunter. Da Wolfie seine Wurfbewegung bereits ausgeführt hatte, durfte er den Pfeil nicht noch einmal werfen.
Dieses Missgeschick veranlasste Adrian Geiler, bekannt als Darts-Kommentator bei DAZN, nach ähnlichen Fehlwürfen in der Geschichte des Profi-Darts zu suchen. Geiler wurde fündig und postete einen Zusammenschnitt auf seiner Seite bei X (früher bekannt als Twitter).
Einen ähnlichen Fehlwurf fand er in der Übertragung einer Aufnahme der Deutschen Irina Armstrong Mitte der 2000er. Auch bei ihr kam der Dart erst gar nicht an der Scheibe an. Armstrong nahm es mit Humor. Ebenfalls zum Lachen brachte Andy Smith sein vollkommen verzogener Wurf beim World Grand Prix 2007. "The Pieman", so der Nickname Smiths, traf hier in seinem Erstrundenmatch auf Ronny Baxter und brauchte noch 160 Punkte, um sich das erste Leg des ersten Satzes zu holen. Doch dieses Ziel missglückte ihm gänzlich, nachdem sein erster Dart statt der Triple 20 weit über Tops so gerade eben noch das Board traf.
Doch die oben genannten Missgeschicke betrafen immer nur eine Aufnahme. Anthony Fleet dagegen reihte gleich mehrere verunglückte Aufnahmen aneinander, als er das sogenannte "schlechteste Leg der TV-Geschichte" gegen Martin Adams spielte. Der Australier begann bei der BDO Weltmeisterschaft 2010 das Leg mit 26 Punkten, dem Klassiker. Zu Beginn der zweiten Aufnahme fiel ihm ein Dart auf den Boden. Da noch keine Wurfbewegung erfolgt war, durfte er diesen noch nutzen.
Doch damit war es mit der Nervosität Fleets noch nicht vorbei. Als er zur fünften Aufnahme ans Oche trat, geriet er ins Straucheln, und zu allem Unglück fiel ihm gleich darauf erneut ein Dart herunter, nachdem der Australier diesen beim Wechsel von der linken zur rechten Hand nicht richtig zu greifen bekam. All das spukte "Fleety" wohl im Kopf herum, denn das Resultat dieser Aufnahme waren gerade mal fünf Punkte.
Als sei all das nicht bereits genug des "Guten", ging es bei seinem nächsten Gang zur Scheibe gleich weiter. Er startete die Aufnahme mit der Doppel 1 und stand schließlich auf einer Bogey-Nummer. Das jedoch spielte keine Rolle mehr, denn Adams griff durch und checkte.
Sehen Sie sich Geilers Zusammenstellung in dem Video unten an.