Lukas Wenig

Alles über Lukas Wenig finden Sie hier. Von den neuesten Darts-News bis hin zu all seinen Erfolgen!

Biografie

Name: Lukas Wenig

Spitzname: Luu

Geburtsdatum: 18.09.1994

Heimatstadt: Dettelbach

Musik: "Can't stop" von Red Hot Chili Peppers

Auszeichnungen

PDC Ranglisten-Titel: -

9-Darter: 2 (DDV-Kaderlehrgang 2020, Challenge Tour 2022)

Höchster TV-Average: -

Lukas Wenig

Karriere

Lukas Wenig trat bei der PDC erstmals 2016 in Erscheinung, als er bei der Development Tour mitspielte. Bereits zwei Jahre später schaffte er es bei zwei Turnieren dieses Circuits bis ins Achtelfinale. Ebenfalls 2018 spielte er die PDC Jugendweltmeisterschaft mit, schied jedoch bereits in der Vorrunde aus.

Seit 2019 spielt Wenig bei der Q-School mit, bislang jedoch ohne eine Tour Card bekommen zu haben. Dennoch wird seine Teilnahme von Jahr zu Jahr erfolgreicher. Bei der Q-School 2022 schaffte es Luu bereits am zweiten Tag durch einen Turniersieg, sich für die Finalphase zu qualifizieren, ein Jahr später erreichte er erneut die Finalphase, dieses Mal über die Rangliste. Doch auch in diesen beiden Jahren reichte es im Endeffekt nicht für eine Tour Card aus.

Wenig hat bereits an einigen PDC European Tour-Turnieren teilgenommen. Sein erstes Turnier auf dieser Tour war 2019. Bei den German Darts Open unterlag er in der ersten Runde mit 4-6 gegen Chris Dobey. Ein Jahr später konnte sich der gebürtige Münchhausener für die German Darts Championship qualifizieren. Mit einem 6-4 Sieg über Cody Harris zog er in die zweite Runde ein, wo er Dave Chisnall per Whitewash unterlag.

2022 nahm er an insgesamt fünf Veranstaltungen der PDC European Tour teil. Beim European Darts Matchplay gelangte er mit Siegen über Steve Lennon (6-4) und Chris Dobey (6-4) in die dritte Runde. Hier wurde der Deutsche vom späteren Turniersieger Luke Humphries mit 6-2 aus dem Turnier genommen.

Wenig konnte bereits auch schon Erfahrungen bei den UK Open sammeln. 2021 verlor er bereits in der ersten Runde mit 4-6 gegen Chas Barstow, im Folgejahr qualifizierte er sich dadurch, dass Steven Noster seine Teilnahme zurückgezogen hatte. Dies erwies sich als Glücksfall für Wenig, der es bis in die dritte Runde schaffte, nachdem er sich gegen Adam Warner (6-3) und Keelan Kay (6-1) hat durchsetzen können. In der dritten Runde traf Luu auf Florian Hempel, der mit 6-3 zu stark für Wenig war.

Ebenfalls 2022 nahm Wenig zusammen mit Franz Rötzsch als erster deutscher Spieler bei der Modus Super Series teil. Er qualifizierte sich als Gruppensieger direkt für die Finalphase, verlor in dieser jedoch beide Spiele.

Kurz darauf trat er zur Europe Super League an, in der Hoffnung, sich mit dieser guten Vorbereitung für die Darts WM qualifizieren zu können. Trotz einer starken Leistung reichte es am Ende nicht. Im Halbfinale unterlag er gegen Niko Springer.

Lukas Wenig Neuigkeiten

Lesen Sie alle Neuigkeiten über Lukas Wenig