Barry in Belgien zu stark für Baggish, Razma siegreich über Baetens

Keane Barry und Madars Razma haben bei den Belgian Darts Open die erste Runde überstanden. Barry nahm Danny Baggish mit 6-2 aus dem Turnier, Razma setzte sich mit 6-4 gegen den belgischen Qualifikanten Andy Baetens durch.

Barry begann das Match mit einem 120er Highfinish, das ihm das Break zum 1-0 brachte. Mit einem 14-Darter bestätigte er dieses Break, bevor Baggish mit einem Leg in 15 Darts seinen Anwurf durchbringen und auf 2-1 verkürzten konnte.

Dynamite ließ einen weiteren 14-Darter folgen, breakte erneut das Leg des Amerikaners und plötzlich stand es 5-1 für den jungen Iren.

Mit einem Leg in 15 Darts konnte The Gambler noch auf 5-2 verkürzen, bevor Barry sich mit einem 117er Highfinish den Sieg holte.

In der zweiten Runde wartet Jonny Clayton auf das junge Talent.

Das Match zwischen Razma und Baetens begann mit drei gebreakten Legs, bevor sich Razma mit einem Leg in 15 Darts auf 3-1 absetzen konnte. Ein weiteres Break des Letten folgte im siebten Leg, nachdem sein belgischer Gegner bereits nach neun Darts gestellt war, dann jedoch das Leg innerhalb von fünf Aufnahmen nicht beenden konnte. Die Doppel wurden von Baetens immerzu sehr knapp verfehlt. Dieses nutzte Razmatazz, der erst nach der fünften Aufnahme im Finishbereich war.

Die letzten drei Legs waren Holds, wobei Razma das Match mit einem Leg in 15 Darts mit dem zweiten Matchdart auf die Doppel 18 beendete. In der zweiten Runde trifft der Lette auf Danny Noppert.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen