Brian Raman holt sich bei der Q-School zum ersten Mal eine PDC Tour Card

Brian Raman hat sich zum ersten Mal in seiner Karriere eine PDC Tour Card gesichert. Der Belgier war im zweiten Finale des Tages bei der European Q-School mit 6-4 zu stark für Jules van Dongen.

Raman lag im Finale mit 0-4 zurück, konnte sich aber dank einer 140er und einer 108er Aufnahme zurück ins Spiel kämpfen. Mit einem 17-Darter im letzten Leg beendete Raman seine Arbeit.

Van Dongen ist sich einer Tour Card ebenfalls fast sicher. Der Dutch Dragon hat nun sieben Punkte auf der Q-School Order of Merit, während sechs Punkte am Ende der Q-School ausreichen könnten.

Lukas Wenig war der beste Deutsche des Tages und schaffte den Sprung ins Halbfinale. Wenig sammelte am Donnerstag vier Punkte für die Q-School Order of Merit und hat damit gute Chancen, noch in dieser Woche eine Tour Card zu erhalten.

Kai Gotthardt und Daniel Klose erreichte bei diesem Turnier unter den letzten Acht und haben jeweils drei Punkte geholt.

Alle Tagessieger bei den Turnieren vom 12. bis 15. Januar erhalten eine PDC Tour Card. Außerdem können durch Siege in den letzten 64 Runden Punkte für die Q-School Order of Merit gesammelt werden. Durch dieses Ranking werden nach vier Tagen weitere elf Tour Cards vergeben.

Ergebnisse des zweiten Tages der Finalrunde der European Q-School

Viertelfinale

Lukas Wenig (78.41) 6 | 2 (67.70) Jimmy Hendriks

Jules van Dongen (86.62) 6 | 5 (83.16) Patrick van den Boogaard

Brian Raman (77.27) 6 | 2 (72.00) Kai Gotthardt

Kevin Doets (88.42) 6 | 5 (88.74) Daniel Klose

Halbfinale

Jules van Dongen (92.82) 6 | 4 (91.57) Lukas Wenig

Brian Raman (93.08) 6 | 1 (85.75) Kevin Doets

Finale

Brian Raman (87.84) 6 | 4 (87.98) Jules van Dongen

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Q-School Brian Raman

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments