Die bisher größten Erfolge der deutsche Dartsspieler bei der PDC-WM

Die Darts-WM 2022 wird am Neujahrstag ohne einen deutschen Beitrag fortgesetzt.

Der sechzehnjährige Fabian Schmutzler schied bereits in der ersten Runde mit 3-0 gegen Ryan Meikle aus. Martin Schindler, der in der ersten Runde gegen Florian Hempel, der hier sein Debut gab, antrat unterlag diesem ebenfalls mit 3-0.

Hempel gelang es in der zweiten Runde, den auf Nr 5 der Setzliste platzierten Dimitri van den Bergh, mit 3-1 zu schlagen, unterlag jedoch in Runde drei dem Australier Raymond Smith, einem weiteren Debutanten, mit 4-1.

Gabriel Clemens, die deutsche Nummer Eins, der als Gesetzter erst in Runde zwei in das Geschehen eingriff, besiegte in dieser Lewy Williams aus Wales mit 3-0, verlor jedoch in der Folgerunde deutlich mit 4-0 gegen den Waliser Jonny Clayton.

Leider konnte der German Giant damit nicht an seine bisher beste Leistung bei einer Darts WM anknüpfen, die er mit dem Erreichen des Achtelfinales in 2021, in welchem er mit 4-3 gegen den Polen Krzysztof Ratajski unterlag. Mit dieser Leistung ist Clemens bisher der einzige deutsche Spieler, der es überhaupt bis in ein Achtelfinale der PDC Darts Weltmeisterschaft geschafft hat.

Bis in Runde drei der Darts WM haben es zuvor neben Clemens noch zwei weitere deutsche Darter geschafft, nämlich Max Hopp und Nico Kurz. Hopp bei der WM 2020, wo er in besagter Runde Darius Labanauskas mit 4-2 unterlag, nachdem er in der Runde zuvor Benito van de Pas mit 3-2 besiegt hatte.

Kurz erreichte in derselben Darts WM nach einem Sieg gegen Joe Cullen (3-1) in Runde zwei die nächste Runde, in welcher er gegen den Engländer Luke Humphries mit 4-2 verlor.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments