Dies sind die 10 tollsten Walk-ons der aktuellen Darts-Ära

PDC
Montag, 20 Mai 2024 um 16:40
rervbdh
Seit Jahrzehnten ist es Tradition, dass professionelle Dartspieler bei großen Dart-Turnieren ihren Walk on Song auf die Bühne bringen. Bobby George ist der Schöpfer dieses Konzepts, das inzwischen zu einem beliebten wiederkehrenden Bestandteil eines Dartabends geworden ist.
Ein Walk-on-Song hilft dem Darter, eine persönliche Markenidentität zu schaffen. Der Song wird oft mit dem Spieler in Verbindung gebracht und hilft ihm, sich von anderen Dartspielern abzuheben. Außerdem baut die Musik Spannung auf und begeistert das Publikum für das nachfolgende Dartspiel. Sie schafft eine festliche und energiegeladene Atmosphäre in der Arena, die die Zuschauer stärker in das Spielgeschehen einbindet.
Auch die Walk-on-Songs tragen zum allgemeinen Unterhaltungswert der Veranstaltung bei. Darts ist nicht nur ein Sport, sondern auch eine Show und die Musik spielt eine wichtige Rolle dabei, ein fesselndes Erlebnis für die Fans in der Halle und die Zuschauer zu Hause auf dem Sofa zu schaffen. In diesem Artikel finden Sie, in keiner bestimmten Reihenfolge, die 10 kultigsten Walk-ons der aktuellen Dart-Ära, die Dartsnieuws.com für richtig hält.
Die Darts-Legende Bobby George ist der Begründer der Tradition, dass Spieler bei großen Turnieren mit ihrem eigenen Walk-on-Song auf die Bühne gehen
Die Darts-Legende Bobby George ist der Begründer der Tradition, dass Spieler bei großen Turnieren mit ihrem eigenen Walk-on-Song auf die Bühne gehen

Ricky Evans

Der energiegeladene Ricky Evans ist seit Jahren dafür bekannt, dass er seinen Walk-on in eine echte Party verwandelt. Rapid Ricky verwendet seit einigen Jahren den Song YMCA von den Village People als seine Teilnehmernummer.
YMCA ist ein sehr bekanntes und beliebtes Lied, das zum Mitsingen und Tanzen einlädt. Die bekannten Handbewegungen, die mit dem Refrain verbunden sind, werden oft vom Publikum ausgeführt, was die Atmosphäre in der Arena verstärkt und eine lustige und energiegeladene Umgebung schafft.
Bei der Darts WM entschied sich der blitzschnelle Engländer jedoch für den Weihnachtsklassiker "Merry Christmas Everyone" von Shakin' Stevens, mit dem er den Alexandra Palace jedes Mal in Flammen aufgehen ließ. Bei der Darts Weltmeisterschaft 2023 trug Evans bei seinem Walk-on sogar eine Weihnachtsmannmütze und einen Bart.

Nathan Aspinall

Bei großen Turnieren nutzt Nathan Aspinall den Song Mr. Brightside von The Killers, um auf die Bühne zu kommen. Dieses Mitsingen ist eine der beliebtesten Nummern unter den Dartfans.
Der Song wird auch außerhalb der englischen Grenzen gerne mitgesungen. Die mitreißende und energiegeladene Art von "Mr. Brightside" kann The Asp dabei helfen, das richtige Adrenalin durch seinen Körper zu jagen, um den Wettbewerb zu beginnen.

Raymond van Barneveld

Der Song "Eye of the Tiger" ist seit vielen Jahren untrennbar mit dem Darter Raymond van Barneveld verbunden. Der Hit der Band Survivor wurde als Titelsong für den Film Rocky III verwendet, die Filmreihe, von der Barney ein großer Fan ist.
Van Barneveld hat zuvor in einem Interview angekündigt, dass er viele Gemeinsamkeiten mit der Figur Rocky sieht. ''Dass er durch ist, dass er Weltmeister wird, dass er leicht gewinnt, dass er besiegt wird, dass seine Frau ihn am Strand ansprechen muss und dass 'er sagt: Ich habe Angst! Das sind Dinge, die ich in meinem Leben tatsächlich auch erlebt habe.''
Raymond van Barnevelds kultigster Auftritt war der allererste, als die PDC bei einem Premier League-Abend im Ahoy Rotterdam vorbeischaute. Das Video dieses Auftritts wurde auf YouTube bereits fast eine Million Mal angesehen.

Peter Wright

Peter Wright, einer der farbenprächtigsten Darter aller Zeiten, ist bekannt für seinen markanten Walk-on-Song "Don't Stop the Party" von Pitbull. Dieser Song ist nicht nur ein energiegeladener und aufmunternder Song, sondern er passt auch perfekt zu Wrights überschwänglicher und extravaganter Persönlichkeit.
Außerdem ist Snakebite für sein auffälliges Erscheinungsbild bekannt, mit seinem bunten Irokesen-Kamm, auffälliger Kleidung und manchmal sogar Gesichtsbemalung. Die Walk-on-Nummer verstärkt sein extravagantes Image und trägt zu der festlichen Atmosphäre bei, die er bei seinem Auftritt erzeugt.
Während seines Auftritts nutzt Wright den Song, um die Interaktion mit dem Publikum zu fördern. Er tanzt oft zu der Musik, winkt den Fans zu und sorgt für eine ausgelassene und festliche Stimmung.

Joe Cullen

Ein weiterer Auftritt, der für Gänsehaut sorgt, ist das Auftauchen von Joe Cullen. Der Rockstar betritt die Bühne mit dem Oasis-Song "Don't Look Back in Anger".
Cullen wählte aus einem traurigen Grund für diesen Walk-on-Song. Der Song wurde als Tribut an die Opfer des Bombenanschlags in der Manchester Arena 2017 verwendet. Dieser Veranstaltungsort wird auch als einer der Austragungsorte in der Premier League Darts verwendet.

Michael van Gerwen

Gehen Sie zu einem Spiel, bei dem auch Michael van Gerwen im Einsatz ist? Die Chancen stehen gut, dass der Fangesang "Ooohh Michael van Gerwen" oft vorbeigeht und leidenschaftlich mitgesungen wird.
Die Verwendung von "Seven Nation Army" als Walk-on-Song unterstreicht van Gerwens Image als kraftvoller und dominanter Darter auf dem Circuit. Der Song strahlt Selbstvertrauen und Rücksichtslosigkeit aus, zwei typische Eigenschaften von Mighty Mike.

Daryl Gurney

Der Evergreen "Sweet Caroline" des amerikanischen Sängers Neil Diamond darf in dieser Liste natürlich nicht fehlen. Der Song wird als Walk-on-Song von Daryl Gurney verwendet.
"Sweet Caroline" ist ein fröhliches und aufmunterndes Lied mit einer eingängigen Melodie und einem Text zum Mitsingen. Das Lied schafft eine Atmosphäre der Freude und Begeisterung in der Dart-Arena, wenn Gurney die Bühne betritt.
Superchin unterstützt dies zusätzlich, indem er nach seinem Auftritt vorne auf der Bühne steht und das Publikum mit Armgesten zum Weitersingen auffordert.

Damon Heta

Der australische Dartspieler Damon Heta hat zwar keine feste Teilnehmerzahl, aber er fällt mit seinem feurigen Hut auf, den er bei seinen Auftritten heutzutage trägt. Dieser Hut passt auch perfekt zu Hetas Spitznamen "The Heat".
In der Vergangenheit ist Heta auch als Feuerwehrmann, Kicketer, Eishockeyspieler oder mit Skiausrüstung auf der Bühne aufgetreten.

Dirk van Duijvenbode

Sag Hardstyle und du sagst Dirk van Duijvenbode. Der Niederländer hat sich mit seiner knallharten Begleitmusik zu einem absoluten Publikumsliebling unter den Dartfans entwickelt.
Zunächst verwendete van Duijvenbode den Song "Glimpse of the Future" von DJ Typhoon, der jedoch nach einiger Zeit gegen "Just Like You" des niederländischen DJ Radical Redemption ausgetauscht wurde.
Charakteristisch für den energiegeladenen van Duijvenbode ist, dass er nach dem Betreten der Bühne abhackend über die Bühne läuft, um das Publikum noch mehr zu begeistern.

Stephen Bunting

Der Publikumsliebling Stephen Bunting hatte in der Vergangenheit mit "Bird is the Word" einen besonderen Auftritt, doch heute fällt die Wahl auf Titanium von DJ David Guetta.
Das gab der Popularität von The Bullet einen weiteren Schub. Mit ausgebreiteten Armen betrat Bunting die Bühne, woraufhin der Engländer auch selbst begeistert den Refrain des Songs mitsang.