Ex-Weltmeister Deller warnt die Konkurrenz: "Michael Smith wird nach seinem Major-Sieg noch schwerer zu schlagen sein"

Michael Smith war der Beste beim Grand Slam of Darts letzte Woche. Es war der erste große Sieg für den 32-jährigen Engländer und laut Ex-Weltmeister Keith Deller auch nicht sein letzter.

"Jetzt ist es wichtig, dass die anderen aufpassen, denn er gehört zu den zwei besten Scorern der Welt. Er scort unermüdlich, und jetzt, wo er endlich einen wichtigen Sieg errungen hat, wird er schwer zu schlagen sein. Dennoch wird es nicht Michael sein, der ein Turnier nach dem anderen gewinnt, denn die Konkurrenz ist mit so vielen Spitzenspielern sehr groß. Ich freue mich riesig auf die kommende Weltmeisterschaft, die großartig sein wird", sagte Deller dem Daily Star.

Keine Überraschung

Für Deller kam dieser erste große Sieg also nicht überraschend. "Das Problem, das Michael hatte - und das habe ich ihm gesagt - war, dass er in den verlorenen Major-Finals immer zu langsam anfing. Er gab seinem Gegner oft einen Vorsprung. Das lag daran, dass er so versessen darauf war, einen guten Start hinzulegen, dass er nicht in seinen Rhythmus kam, und bei Michael dreht sich alles um seinen Rhythmus. Wenn sein Rhythmus nicht stimmt, sind das seine Probleme. Wenn er seinen Rhythmus gefunden hat, ist seine Treffsicherheit unglaublich, er ist unerbittlich."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen