Jules van Dongen ließ seine Frau nach einer Niederlage am Spielort zurück: "Ich musste mich entschuldigen und auf der Couch schlafen"

PDC
Donnerstag, 30 Mai 2024 um 19:00
jules van dongen 1
Darter Jules van Dongen kann offenbar ziemlich impulsiv reagieren, wenn ihn nach einer Niederlage der Frust überkommt. In einer Anekdote erzählt er im Podcast The American Dream, dass er einmal vergessen hat, seine Frau nach einer schmerzhaften Niederlage mitzunehmen.
Seine Frau Lisa, mit der van Dongen seit mehr als einem Jahrzehnt in den Vereinigten Staaten lebt, konnte sich mit der Handlung von The Dutch Dragon nicht anfreunden und zeigte es ihm.
"Es passiert nicht so schnell, dass ich wütend werde oder verrückte Dinge tue", begann van Dongen seine Geschichte. "Ich hatte meine Tasche gepackt und war ins Auto gestiegen. Ich war sehr wütend. Und dann stellte ich fest, dass ich meine Frau zurückgelassen hatte. Sie rief an 'Wo bist du?', ich sagte 'Ja, im Hotel...'"
In typisch amerikanischer Manier ließ seine Frau verlauten, dass sie sich davon nicht beeindrucken lasse. "Ich musste mich entschuldigen. Und schlief eine Nacht auf der Couch", sagt van Dongen. Es dauerte schließlich einen Tag, bis van Dongen sich bei seiner Frau entschuldigte. "Aber damals war mir das wirklich egal. Dann habe ich mich auch nicht entschuldigt. Dann ist es am besten, wenn ich eine Zeit lang allein bin."
Wie hat Frau van Dongen es geschafft, zum Hotel zu gelangen? Der Dutch Dragon ist nicht gekommen, um sie selbst abzuholen. "Sie hatte den Transport selbst organisiert", sagte er. Der Moderator fragte dann, ob zwischen dem Paar wieder alles in Ordnung sei. ''Ich habe noch keine Scheidungspapiere gesehen'', scherzte van Dongen daraufhin.
Der Amerikaner wird in den kommenden Wochen regelmäßig im Fernsehen zu sehen sein. Nächstes Wochenende wird er einer der Teilnehmer bei den US Darts Masters in New York sein, während The Dutch Dragon am gleichen Wochenende auch eine Chance auf den nordamerikanischen Titel haben wird.
Später im Juni darf van Dongen zum dritten Mal für die Vereinigten Staaten am World Cup of Darts in Frankfurt teilnehmen. Dieses Jahr bildet er ein Team mit Danny Lauby.