Luke Littler feiert ein Traumdebüt auf der PDC Pro Tour und gewinnt das erste Players Championship Turnier der Saison

PDC
durch Sylke PuckMontag, 12 Februar 2024 um 20:20
luke littler 2
Die Frage im Vorfeld war nicht, ob Luke Littler in diesem Jahr einen Players Championship-Titel gewinnen würde, sondern wann. Nach dem ersten Players Championship-Turnier der Saison konnte Littler bereits eine definitive Antwort auf diese Frage geben. The Nuke hatte einen Traumeinstieg in den Pro Tour Circuit und begann die Floorsaison gleich mit dem Gewinn seines ersten Ranglistentitels.
Littler qualifizierte sich für das Finale, nachdem er nacheinander Jim Williams (6-1), Luke Woodhouse (6-3), Michele Turetta (6-1), Cameron Menzies (6-2), James Hurrell (6-3) und Alan Soutar (7-6) besiegt hatte. Außerdem gelang dem Engländer in seinem Drittrundenmatch gegen Turetta ein 9-Darter.
Im Finale traf Littler auf seinen englischen Landsmann Ryan Searle. Dieses Finale ging als eines der besten Pro Tour-Finale aller Zeiten in die Bücher ein. Littler erzielte einen Average von 109,64, während Searle sogar einen Average von 111,74 warf.
Dank zweier 13-Darter ging Littler mit 2-0 in Führung. Die 17-jährige Teenager-Sensation hielt dieses Break lange, bis Searle im 14. Leg mit einem 12-Darter zurückschlug. Damit stand es 7-7 und Heavy Metal konnte das letzte Leg beginnen.
Searle konnte in den ersten beiden Aufnahmen nur ein Triple erzielen, während Littler mit Scores von 180 und 125 einen guten Start erwischte. Searle kam gut zurück, konnte aber nicht verhindern, dass Littler mit einem 13-Darter den Titel holte.
Littler kann diesen Titel gut gebrauchen, denn trotz seines Platzes im WM-Finale lag er im Qualifikationsrennen für große Turniere wie das World Matchplay und den World Grand Prix immer noch bei Null. Mit diesem Titel hat Littler bereits mehr als die Hälfte des Rückstands auf die letzten Plätze im Qualifikationsrennen aufgeholt-
Ricardo Pietreczko war der beste Deutsche bei diesem Turnier. Nach einem engen Sieg mit 6-5 in der ersten Runde gegen Radek Szaganski konnte Pikachu Steve Beaton mit 6-2 in der Runde der letzten 64 besiegen. Im Decider spielte sich der Nürnberger an Adam Smith-Neale, der übrigens in der Runde vorher Martin Schindler aus dem Turnier nahm, vorbei. Im Achtelfinale kam das Aus für Pietreczko. Hier unterlag er Breandan Dolan mit 4-6.
Mensur Suljovic war der beste Österreicher bei der Players Championship 1. Er schaffte es bis in der Runde der letzzten 32, wo er mit 5-6 Jamie Hughes unterlag. Rowby-John Rodriguez schied bereits in seinem Erstrundenmatch aus.

Ergebnisse Players Championship 1

Letzte 16
Luke Littler (108,99) 6 | 2 (95,31) Cameron Menzies
James Hurrell (93,75) 6 | 3 (89,23) Jamie Hughes
Alan Soutar (92,04) 6 | 1 (91,88) Lee Evans
Nick Kenny (97,62) 6 | 5 (88,62) Mickey Mansell
Ryan Searle (99,10) 6 | 0 (86,83) Mike De Decker
Jose De Sousa (93,28) 6 | 5 (94,08) Nathan Aspinall
Brendan Dolan (86,93) 6 | 4 (81,38) Ricardo Pietreczko
Gian van Veen (92,87) 6 | 5 (89,17) Kim Huybrechts
Viertelfinale
Luke Littler (100,65) 6 | 3 (91,52) James Hurrell
Alan Soutar (93,95) 6 | 5 (90,40) Nick Kenny
Ryan Searle (93,10) 6 | 2 (93,38) Jose De Sousa
Gian van Veen (97,20) 6 | 5 (95,62) Brendan Dolan
Halbfinale
Luke Littler (89,70) 7 | 6 (88,85) Alan Soutar
Ryan Searle (92,00) 7 | 3 (81,57) Gian van Veen
Finale
Luke Littler (109,64) 8 | 7 (111,71) Ryan Searle

LUKE LITTLER WINS AT PC1! 🏆☢️ On his Players Championship debut, 17-year-old sensation Luke Littler, has WON THE TITLE! 🤯 With a 110 average and hitting seven 180s, he comes through a thriller of a final to defeat Ryan Searle in a deciding leg! Generational talent 🌟

7.4K
Reply

Gerade In

Beliebte Nachrichten