Raymond van Barneveld träumt noch immer vom sechsten Weltmeistertitel: "Und dann werde ich sicher nicht aufhören"

PDC
durch Sylke PuckDonnerstag, 30 November 2023 um 11:00
raymond van barneveld qf wsdof23 4 650767e3967b4
Raymond van Barneveld wird in diesem Jahr zum 31. Mal bei einer Darts WM dabei sein. Der 56-jährige Niederländer ist als an 29 Gesetzter in der ersten Runde freigestellt und wird dann auf den Sieger des Duells zwischen Radek Szaganski und Marko Kantele treffen.
Van Barneveld bezweifelt, dass die Auslosung ihm wohlgesonnen war: "Szaganski ist natürlich bei der WM, weil er die Pro Tour gewonnen hat, wenn man diesen Sieg abzieht, wäre er wahrscheinlich nicht bei der WM dabei. Und Kantele war in der BDO-Ära immer ein sehr lästiger Gast. Es überrascht mich eigentlich, dass er im Fernsehen so wenig Fortschritte macht", sagte van Barneveld gegenüber Sportnews.
Trotz des geringeren Bekanntheitsgrades seiner potenziellen Gegner wird van Barneveld nicht unterschätzt: "Seit meinen frühen Niederlagen gegen Darius Labanauskas und James Richardson kenne ich das Wort Unterschätzung nicht mehr."
Van Barneveld hatte keine gute Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft, sowohl beim World Matchplay als auch bei der European Championship und beim World Grand Prix schied er in der ersten Runde aus: "Das liegt daran, dass andere Spieler auch sehr gut werfen können. Ryan Searle hat beim World Matchplay einen Average von 105 geworfen, und durch die Umstände meiner Hochzeit war ich auch ein bisschen übermüdet", sagt er.
Bei der letzten European Championship schied Barney in der ersten Runde gegen Michael Smith aus: "Man kann über Michael Smith sagen, was man will, aber er ist einfach der aktuelle Weltmeister und die Nummer eins der Welt. Bei der European Championship wurde ich glatt mit 6-1 geschlagen. Ich hatte also auch von der Auslosung her eine ziemlich harte Zeit."
Trotz allem glaubt van Barneveld immer noch an einen sechsten Weltmeistertitel. Und danach einfach aufhören? "Nein, natürlich nicht. Danach werden nur noch große Dinge passieren. Das würde bedeuten, wieder in der Premier League und der World Series anzutreten. Nein, es wäre dumm, dann aufzuhören, denn dann ist der Geldhahn geöffnet. Und auch meinen jetzigen Sponsoren etwas zurückgeben, das möchte ich natürlich."
Mit einem Sieg gegen Szaganski oder Kantele könnte van Barneveld in der dritten Runde auf Peter Wright treffen. "Peter ist allerdings der European Championship-Titelträger und ich habe die letzten fünf Mal gegen ihn verloren. Ich sollte mich eigentlich noch gar nicht mit diesem Match beschäftigen, aber natürlich hat man das im Hinterkopf. Wenn ich dieses erste Match gewinne und dann auch noch gegen Peter Wright, dann habe ich es doch ganz gut gemacht, oder?"

Gerade In

Beliebte Nachrichten