Van den Bergh in der Premier League noch ungeschlagen: 'Es tat mir trotzdem weh, Durrant so spielen zu sehen'. | Dartsnews.de

Van den Bergh in der Premier League noch ungeschlagen: 'Es tat mir trotzdem weh, Durrant so spielen zu sehen'.

Dimitri van den Bergh schlägt sich weiterhin sehr gut in der Premier League. Am dritten Spieltag besiegte er Glen Durrant mit einem starken Ergebins: 7:0.

"Dieses Ergebnis ist besonders gut für das Ranking, vor allem in Bezug auf die Leg-Bilanz bin ich jetzt sehr gut gestellt", eröffnet van den Bergh bei Online Darts. "Trotzdem tat es mir weh, Glen so spielen zu sehen. Man sieht, dass er die ganze Zeit mit sich selbst zu kämpfen hat. Ich respektiere ihn sehr und hoffe, dass er sich bald wieder positiver am Oche äußert."

Trotzdem war es für van den Bergh wichtig, konzentriert zu bleiben. "Ich habe einige wichtige Outs aufs Bull geworfen, immer wenn er bei einem Double war. Das war nötig, denn Glen bleibt ein großer Champion, der einfach so explodieren kann, da darf man ihm keine Chance geben."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments