Clayton nach 9-Darter in der Premier League: 'Ich bin mir sicher, dass meine Kinder zu Hause verrückt geworden sind' | Dartsnews.de

Clayton nach 9-Darter in der Premier League: 'Ich bin mir sicher, dass meine Kinder zu Hause verrückt geworden sind'

Jonny Clayton war das Highlight der dritten Runde der Premier League Darts am Mittwochabend. Bei seinem Sieg gegen Jose de Sousa warf The Ferret einen 9-Darter.

Der Waliser führte vor seinem perfekten Leg mit 4:3. Clayton begann das achte Leg mit zwei 180ern und erzielte dann das erforderliche 141er-Finish. Er warf anschließend erst einen 11-Darter und danach einen 12-Darter, um das Spiel mit 7:3 zu gewinnen.

''Ich bin ein glücklicher Mann, das ist brillant. Ich bin sicher, meine Kinder sind zu Hause verrückt geworden'', kommentierte Clayton anschließend sein perfektes Leg. ''Es war ein tolles Spiel. Jose ist ein brillanter Spieler, wir hatten uns schon ein paar Mal auf der Tour getroffen. Ich wusste, dass ich das Beste aus mir herausholen musste, um zu gewinnen.''

Einen besseren Start in seine erste volle Premier League könnte sich Clayton kaum wünschen. Nach einem früheren Unentschieden gegen Peter Wright und einem Sieg gegen Glen Durrant steht der Masters-Champion bei fünf Punkten. Er braucht nur noch ein paar Punkte, um sich die Teilnahme an der zweiten Hälfte des Wettbewerbs zu sichern.

''Im Moment läuft alles wie am Schnürchen. Die Darts fliegen gut, mein Selbstvertrauen ist groß und ich genieße es in vollen Zügen. Ich bleibe jedoch mit beiden Füßen auf dem Boden. Mein erstes Ziel ist immer noch, sicherzustellen, dass ich nach der Judgement Night (neunte Runde, Anm. d. Red.) noch im Wettbewerb bin.''

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Premier League Darts Jonny Clayton

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments