Wright und Henderson holen Titel bei World Cup of Darts

Schottland hat sich beim World Cup of Darts den Weltmeistertitel geholt. Peter Wright und John Henderson waren im Finale mit 3-1 zu stark für das österreichische Duo Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez.

Die Österreicher gingen in Führung, als Suljovic im ersten Spiel Henderson schlug. The Gentle hatte ein 160er Finish und entschied das Spiel mit einem 80er Check-out.

Schottland erzielte dann das 1-1. Wright spielte eine solide Partie gegen Rodriguez, der über einen Average von 78 nicht hinauskam. Der Sieg ging mit 4-1 an Snakebite, so dass es zu Beginn der Paarung unentschieden stand.

Im Doppel führten die Österreicher mit 3-0, aber Suljovic und Rodriguez vergaben zusammen fünf Matchdarts. Die Schotten holten sich vier Legs in Folge und gingen mit einer 2-1-Führung in die dritte Einzelrunde.

Wright schien das vierte Spiel des Endspiels schnell zu entscheiden, hatte aber große Schwierigkeiten, das Match zu beenden. Ein 156er-Finish brachte den ehemaligen Weltmeister mit 3-1 in Führung, doch dann vergab Wright im fünften Leg fünf Matchdarts. Suljovic nutzte den Vorteil auf Doppel 2 und glich auf Doppel 14 zum 3-3 aus. Im siebten Leg beendete Wright die Partie mit einem 14-Darter.

Für Wright ist es der zweite Titel beim World Cup of Darts, nachdem er das Turnier 2019 zusammen mit Gary Anderson gewonnen hat. Für Henderson ist dies der erste Titel, den er bei einem im Fernsehen übertragenen Turnier erringen konnte.

Österreich 1-3 Schottland

Single 1: Mensur Suljovic (89.84) 4-1 (87.93) John Henderson

Single 2: Rowby-John Rodriguez (78.12) 1-4 (98.09) Peter Wright

Doppel: Suljovic/Rodriguez (87.83) 3-4 (82.68) Rodriguez

Single 3: Mensur Suljovic (83.07) 3-4 (98.77) Peter Wright

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments