Cross mischt sich in die regelmäßige Diskussion ein: ''Phil Taylor war eine Stufe über Michael van Gerwen''

PDC
durch Sylke PuckDonnerstag, 08 Juni 2023 um 12:44
ecf rob cross michael van gerwen1 616cafe086723
Die Debatte darüber, wer der beste Dartspieler aller Zeiten ist, flammt regelmäßig auf. Die einen sagen Phil Taylor, während es auch viele Fans gibt, die Michael van Gerwen für den Besten aller Zeiten halten.
Neue Online Casinos fragte Rob Cross in einem Interview nach seiner Position zu dieser Diskussion. Der Engländer hatte keine Zweifel an seiner Wahl, gestand er.
''Phil hat so viel gewonnen. Er war so dominant. Und wir sprechen hier nicht von einer 10-jährigen Dominanz, sondern eher von 20 Jahren. Ich glaube nicht, dass Taylors Leistungen jemals erreicht werden.''
Cross, der Taylor in seinem letzten Spiel im Finale der Weltmeisterschaft 2018 geschlagen hat, nennt als erstes Argument den Niveauunterschied. ''Phil hat einmal die European Darts Championship mit einem Turnieraverage von 112 gewonnen. Die meisten Profi-Darter würden das gerne in einem einzigen Match werfen, geschweige denn fünf oder sechs Matches hintereinander. Ein solcher Rekord wird nie wieder gebrochen werden. Wenn es doch passiert, hoffe ich, dass ich dafür verantwortlich sein werde. Sicherlich war Taylor eine Stufe höher als van Gerwen.''
Voltage weist darauf hin, dass es nicht wirklich fair ist, die beiden zu vergleichen. ''Es waren zwei verschiedene Epochen. Michael hat Phil ein paar Mal geschlagen, aber das war, als sich das Ende von Taylors Karriere anbahnte. Taylor war die alte Dartlegende und es lag an Michael, in seine Fußstapfen zu treten. Michael hat dann übernommen und viele Erfolge erzielt.''

Gerade In

Beliebte Nachrichten