England im Viertelfinale des World Cup of Darts eine Nummer zu groß für Deutschland

England hatte im Viertelfinale des World Cup of Darts wenig Mühe mit Gastgeber Deutschland. In Jena gewannen James Wade und Dave Chisnall mit 2-0 und sicherten sich damit einen Platz unter den letzten Vier.

Gabriel Clemens begann gegen James Wade mit einem 11-Darter, aber das brachte The Machine nicht aus der Ruhe. Der Engländer gewann vier Legs in Folge und gewann das Spiel mit einem tollen Average von 101,31 mit 4-1.

Auch für Dave Chisnall war es ein leichter Nachmittag. Chizzy ließ Hopp nur zwei Chancen zum Sieg, aber sowohl im ersten als auch im dritten Leg vergab der Deutsche einen Dart auf Tops. Chisnall erzielte zwar keine großartigen Punkte, aber er ließ im Doppel nicht viele Chancen ungenutzt und gewann locker mit 4-0.

Im Halbfinale treffen James Wade und Dave Chisnall auf die Österreicher Mensur Suljovic und Rowby-John Rodriguez. Sie haben heute Nachmittag mit 2-1 gegen Nordirland gewonnen.

England 2 - 0 Deutschland

Single 1: James Wade (101.31) 4-1 (93.75) Gabriel Clemens

Single 2: Dave Chisnall (89.73) 4-0 (81.95) Max Hopp

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments