Ex-Weltmeister Deller hat einen guten Rat für Rock: " Zeige nicht zu viel Respekt vor deinen Gegnern"

Josh Rock hat dieses Jahr auf der Pro Tour für Aufsehen gesorgt. Der 21-jährige Nordire gewann gleich in seinem ersten Jahr als Profi ein Players Championship und ist in der Weltrangliste bereits auf Platz 47 vorgerückt.

Keith Deller, der ehemalige BDO-Weltmeister von 1983, erkennt sich in Rock wieder. "Ich habe Josh beim Frühstück während des Grand Slam gesehen und ihm gesagt, dass er eine ähnliche Einstellung wie ich hat. Ich habe vor der Weltmeisterschaft 1983 im Fernsehen gesagt, dass ich gewinnen würde, so zuversichtlich war ich, und das sehe ich auch bei Josh", sagte Deller dem Daily Star.

"Wenn ich dorthin ging und dachte, 'die sind brillant', gab ich ihnen einen Vorteil. Aber ich habe niemandem einen Vorteil verschafft, sie mussten mich schlagen. Deshalb habe ich zu Josh gesagt, dass er vor keinem von ihnen zu viel Respekt haben soll". Diese Einstellung muss man haben. Wenn man anfängt zu sagen 'er ist ein guter Spieler...', gibt man ihm nur noch mehr Selbstvertrauen", sagt Deller.

Keine Freunde

Deller erinnert sich auch an Eric Bristow. "Eric würde nie sagen 'er ist gut', er würde nur sagen 'ich werde ihn schlagen'. So muss man denken, denn ein guter Verlierer ist nie ein guter Gewinner. Ich hasse es, wenn sie sagen: 'Ich habe gerade gegen einen meiner guten Freunde verloren'. Sie sind Kollegen, die sich auf der Tournee gut verstehen, aber das ist auch schon alles. Du hast keine Freunde am Oche."

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen