Van Duijvenbode blickt zufrieden auf sein eigenes Turnier zurück: "Großartig, um den lokalen Dartsport zu fördern"

Am vergangenen Wochenende fanden in Poeldijk die Dijckerhoek Open statt. Das Turnier wurde von Dirk van Duijvenbode zusammen mit einem seiner Sponsoren organisiert.

Van Duijvenbode hatte schon lange den Plan im Hinterkopf, ein Dartturnier zu veranstalten. "Es gibt einfach nicht viele Turniere in unserer Region. Schnell landet man in Brabant, mindestens eine Autostunde entfernt. Es gibt in der Gegend eine Menge Darts", sagte van Duijvenbode gegenüber AD.nl.

Der Titan nahm selbst am Doppelturnier teil, das er zusammen mit Maik Kuivenhoven gewann, und blickt zufrieden zurück. "Es waren schnell um die fünfhundert Teilnehmer, und der Ort war wunderschön. Der organisatorische Aufwand war recht hoch. Habe ich deshalb noch mehr Respekt vor den Leuten, die die PDC-Turniere organisieren? Das habe ich schon immer getan, weil ich bei meiner Arbeit oft Betriebsfeiern organisiere. Alles in allem war es ein erfolgreiches Turnier."

Zweite Auflage

Es scheint also eine zweite Auflage zu geben. "Ich denke, sie wird allerdings in einer anderen Form stattfinden. Meine freien Wochenendtage während des Jahres lassen sich an zwei Händen abzählen. Ich denke, deshalb werden wir nächstes Jahr nur einen Tag machen und ich werde den anderen Tag ganz für mich haben. Aber es hat mir Spaß gemacht, auch um dem lokalen Dartsport einen Impuls zu geben."

Lesen Sie mehr darüber:
PDC Dirk van Duijvenbode

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

Mehr Kommentare

Sie sehen derzeit nur die Kommentare, über die Sie benachrichtigt werden. Wenn Sie alle Kommentare zu diesem Beitrag sehen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche unten.

Alle Kommentare anzeigen