Aspinall zu stark für Anderson nach wunderbarem Duell

Nathan Aspinall hat mit einem Sieg über sein Darts-Idol Gary Anderson das Viertelfinale des World Matchplay in Blackpool erreicht. Nach einem tollen Match stand es 11-9 für den Darter aus Stockport, England.

Das Match hatte alle Zutaten für ein Top-Match. Gute Averages, viele Highscores, schöne Abschlüsse und zwei Spieler, die die Umstände sichtlich genossen. Am Ende kassierte Aspinall den großen Vorsprung, den er aufgebaut hatte, obwohl The Asp es immer noch ziemlich spannend machte.

Aspinall ging zunächst mit 3-0 in Führung, sah dann aber, wie Anderson vier Legs in Folge gewann. Dann war es wieder Aspinall, der die Initiative ergriff. Mit zwei 14-Dartern ging der Engländer mit 5-4 in Führung und baute seine Führung auf 7-4 und 8-5 aus.

Beim Stand von 9-7 wartete Aspinall auf die Doppel 8, um auf 10-7 zu verkürzen, aber mit einem herrlichen 149er-Finish machte Anderson den Sack zu. Doch dann zeigte Aspinall seine Klasse, indem er seinem schottischen Gegner einen 12-Darter ins Leg warf.

Anderson traf die Doppel-14, nachdem Aspinall seinen ersten Matchball auf dem Bullseye verschossen hatte. Der Flying Scotsman durfte die zwanzigste Etappe antreten und versuchen, eine Verlängerung zu bekommen. Anderson hatte nach 12 Darts noch 24, aber mit einem brillanten 11-Darter ging der Sieg an den ehemaligen UK Open Champion.

Kommentare einfügen

666

0 Kommentare

More comments

You are currently seeing only the comments you are notified about, if you want to see all comments from this post, click the button below.

Show all comments