Spielplan Freitagabend Nordic Darts Masters 2024 mit Humphries, Price und Wright

PDC
Freitag, 07 Juni 2024 um 18:03
2023wgpf luke humphries gerwyn price07 6523250461d08
Am Freitag ab 19 Uhr kann der Fernseher wieder eingeschaltet werden, um Top-Darts zu sehen. Acht Stars der PDC und acht Dartspieler aus Skandinavien und dem Baltikum werden bei den Nordic Darts Masters in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen antreten.
Wie bei jedem World Series-Turnier besteht das Teilnehmerfeld aus acht PDC-Topspielern und acht Spielern aus der Region, in der das Turnier ausgetragen wird. Zum Leidwesen der dänischen Fans haben Michael van Gerwen und Luke Littler beschlossen, nicht nach Dänemark zu reisen. Sie haben sich entschieden, eine Woche in den Urlaub zu fahren. Aber es gibt immer noch viele Topspieler, die die Reise in das skandinavische Land angetreten haben.
Die ersten beiden Namen, die wir in Aktion sehen werden, sind Dimitri Van den Bergh und Dennis Nilsson. Für Van den Bergh ist es eine Rückkehr an den Ort, an dem er 2022 den Titel holte. Der Belgier regierte damals in Kopenhagen mit komfortablen Siegen über Benjamin Drue Reus (6-0), Gerwyn Price (10-5), Michael Smith (11-4) und Gary Anderson (11-5). Der Dreammaker schlägt sich bei den World Series-Turnieren ohnehin nicht schlecht, denn bei seinen 21 bisherigen Teilnahmen erreichte er fünf Mal das Finale und konnte zweimal den Pokal in die Höhe stemmen.
Gegenspieler Dennis Nilsson ist kein Unbekannter. Der ehemals stärkste Mann Schwedens hat bereits eine Reihe von Auftritten auf der PDC European Tour hinter sich und stand 2023 im Halbfinale vom Lakeside.
Im zweiten Match des Abends kommt Nathan Aspinall ins Spiel. The Asp gewann 2019 sein erstes World Series Turnier bei den US Darts Masters. Im Jahr 2023 erreichte Aspinall zwei World Series Finale, die der Engländer jedoch nicht gewinnen konnte. Der amtierende World Matchplay Champion wird sein erstes Spiel bei den Nordic Darts Masters gegen Marko Kantele bestreiten, einen fünfmaligen Teilnehmer an der PDC Darts Weltmeisterschaft.
Ex-Weltmeister Gerwyn Price trifft auf den wohl besten Dartspieler der nordischen und baltischen Region, nämlich Madars Razma. Der Dartspieler aus Lettland ist derzeit die Nummer 36 in der Weltrangliste. Price zeigte sich letzte Woche in New York in guter Form und erreichte das Finale der US Darts Masters.
Dieses Turnier fand ohne Stephen Bunting statt, der in Kopenhagen antreten wird. Bei den Nordic Darts Masters ersetzt The Bullet Michael van Gerwen, der sich im Urlaub in Las Vegas befindet. Bunting verdankt seine Einladungen dem Sieg beim Masters im Februar dieses Jahres. Er wird auf Daniel Larsson aus Schweden treffen.
Titelverteidiger Peter Wright wird ebenfalls auf einen Dartspieler aus Schweden treffen. Wright holte sich im vergangenen Jahr den Titel in Kopenhagen und besiegte Dennis Nilsson (6-5), Michael van Gerwen (10-9), Michael Smith (11-8) und Gerwyn Price (11-5). Es wird ein hartes Stück Arbeit für Snakebite, seinen Titel zu verteidigen, denn Wright ist seit Monaten in schlechter Form. Der Tiefpunkt war ein mickriger letzter Platz in der Premier League Darts mit nur zwei Siegen in 16 Wochen.
Michael Smith trifft auf Paavo Myller, den einzigen finnischen Teilnehmer in diesem Turnier. Myller hatte im vergangenen Jahr einen Auftritt auf der European Tour und steht nun vor seinem Debüt bei den World Series. Für Smith ist es bereits sein 35. World Series-Turnier. Sechsmal stand der Bully Boy im Finale, drei dieser Finalteilnahmen konnte er sogar gewinnen.
Rob Cross ist zweifelsohne mit viel Selbstvertrauen nach Kopenhagen gereist. Immerhin hat Voltage letzte Woche das US Darts Masters gewonnen. Nun liegt es an Cross, in Kopenhagen einen zweiten Titel in Folge zu holen. Zunächst wird er es mit Jeffrey de Graaf zu tun bekommen. Für den gebürtigen Niederländer, der nun im Besitz eines schwedischen Passes ist, ist es sein Debüt bei der World Series. De Graaf und Cross trafen im Dezember bei der PDC Darts Weltmeisterschaft aufeinander. Damals ging der Sieg mit 4.2 in Sätzen an den Engländer.
Die dänischen Fans werden sich zweifellos auf das letzte Spiel des Abends freuen, in dem der dänische Tour Card-Inhaber Benjamin Drue Reus auf den amtierenden Weltmeister Luke Humphries trifft. Die erste Aufgabe für Drue Reus wird darin bestehen, ein Leg zu gewinnen. Der Däne hat bereits zweimal an den Nordic Darts Masters teilgenommen, aber jedes Mal mit 0-6 gegen Dimitri Van den Bergh und Gerwyn Price verloren. Humphries wird in der dänischen Hauptstadt seinen ersten World Series-Titel überhaupt anstreben. Bei seinen bisherigen acht Teilnahmen an World Series-Turnieren hat Cool Hand Luke nicht ein Mal das Finale erreicht.

Format 

Erste Runde: Best of 11 Legs
Viertelfinale: Best of 11 Legs
Halbfinale: Best of 13 Legs
Finale: Best of 15 Legs

Live-Übertragung

Die Nordic Darts Masters werden zwar n icht im Free-TV, dafür aber bei DAZN in voller Länge übertragen. Die erste Runde der Nordic Darts Masters beginnt am Freitag, den 7. Juni um 19:00 Uhr. In dieser Runde treffen die acht PDC-Topspieler auf acht Spieler aus den nordischen Ländern. Für die PDC sind Luke Humphries, Michael Smith, Nathan Aspinall, Gerwyn Price, Rob Cross, Peter Wright, Dimitri Van den Bergh und Stephen Bunting am Start.
Die acht Gewinner der ersten Runde dürfen einen Tag später auf die Bühne des Forums Kopenhagen zurückkehren. Anschließend werden nacheinander das Viertelfinale, das Halbfinale und das Finale ausgetragen.

Verteilung des Preisgeldes

Der Preispool für dieses Event umfasst 60.000 Pfund. Dieser Betrag ist derselbe für alle regulären World Series-Turniere. Alle Teilnehmer erhalten ein garantiertes Preisgeld in Höhe von 1250 Pfund.
Dieser Betrag erhöht sich bei gewonnenen Spielen weiter. Der unterlegene Finalist erhält einen Scheck über 10.000 Pfund, während der Sieger der Nordic Darts Masters den Hauptpreis von 20.000 Pfund mit nach Hause nehmen kann. Das Geld wird übrigens nicht auf die PDC Order of Merit angerechnet.
Es können jedoch Punkte für die World Series Order of Merit gesammelt werden. Alle Teilnehmer an einem World Series-Turnier erhalten einen Punkt für die World Series Order of Merit. Diese Zahl erhöht sich bei Erreichen des Viertelfinales auf drei Punkte und bei einem Halbfinaleinzug auf fünf Punkte. Der unterlegene Finalist erhält acht Punkte und der Sieger 12 Punkte.

Spielplan Nordic Darts Masters

Freitag, 7. Juni (19 Uhr)
Erste Runde
Dimitri Van den Bergh v Dennis Nilsson
Nathan Aspinall gv Marko Kantele
Gerwyn Price v Madars Razma
Stephen Bunting v Daniel Larsson
Peter Wright v Johan Engstrom
Michael Smith v Paavo Myller
Rob Cross v Jeffrey de Graaf
Luke Humphries v Benjamin Drue Reus