Zweiter Triumph für van Peer auf der PDC Challenge Tour

PDC
durch Sylke PuckFreitag, 17 März 2023 um 16:20
Berry van Peer R2 EDO22 5
Der Titel beim sechsten Turnier der PDC Challenge Tour ging an Berry van Peer. Es ist sein zweiter Challenge Tour Titel für Bionic.
Der Niederländer hatte sich nach Siegen über Joshua Richardson (5-2), Brett Claydon (5-2), Martijn Dragt (5-3), Conan Whitehead (5-2) und Eddie Lovely (5-1) für das Finale qualifiziert. Im Finale war van Peer dann mit 5-2 zu stark für Peter Jacques.
Die besten Deutsche bei der Challenge Tour 6 waren Max Hopp und Jochen Graudenz. Der Maximiser besiegte in der ersten Runde Christopher Wickenden mit 5-2. in der Runde der letzten 128 setzte sich der Deutsche mit einem Average von 94,67 deultich mit 5-1 gegen Robert Rickwood durch. Den Einzug in die Runde der letzten 32 schaffte Hopp mit einem 5-2-Sieg über Tytus Kanik, bevor er mit 4-5 knapp Tommy Morris unterlag.
Graudenz nahm zu Beginn des Turniers seinen Landsmann Ole Holtkamp mit 5-2 aus dem Turnier, bevor er sich in der zweiten Runde mit dem gleichen Ergebnis gegen Philip Van Gasse durchsetzte. Ebenfalls mit 6-2 ließ Graudenz den Deutschen Michael Hurtz hinter sich und unterlag schließlich mit 3-5 Martijn Dragt.
Der Challenge Tour Circuit steht Spielern offen, die an der Q-School teilgenommen, aber keine Tour Card gewonnen haben. Auf dieser Tour können Startkarten für die Pro Tour 2023 und Tour Cards für 2024 und 2025 erworben werden. Die bestplatzierten Spieler des PDC Challenge Tour Order of Merit sind für die Reserveplätze bei den Players Championships qualifiziert.

Gerade In

Beliebte Nachrichten